Spampezi – süsse Wappen

Publiziert: 16 September 2012

Noch findet man sie in Bäckereien in Faido oder Airolo: die Spampezi, Spanpezie oder Stampezi. Das Wort geht vermutlich auf das italienische Wort für Lebkuchen zurück: „Pan di Spezie“.

Spampezi sind eine lokale Süssspeise, die man früher im oberen Tessin, genauer in der Leventina, in allen Haushalten finden konnte. Wobei das Rezept eifersüchtig gehütet wurde. An sich ist es von den Zutaten her einfach. Das Gebäck besteht aus einem knusprigen Teig mit einer weichen, cremigen Füllung aus gehackten Nüssen, Butter und Grappa. Andere geben noch Honig oder Weisswein dazu. Früher verschafften sich die Bergler damit einen süssen, stärkenden Imbiss für die kalte Zeit. Aufbewahrt wurden sie in Blechdosen. Die Oberfläche der Guezli ist deshalb so markant, weil dafür aus Holz geschnitzte Formen – in der Deutschschweiz Model genannt – verwendet wurden. Sie werden heute noch immer an einigen Orten von Hand und ohne Konservierungsstoffe gebacken. Hauptmotive bildeten dabei Weihnachtsmotive zum Beispiel die Heiligen Drei Könige. Daneben aber auch Sterne, Fische, Kiefern, Edelweiss und viele andere wie Familien- oder Gemeindewappen. Die Ausstechformen aus Nussholz können im Leventiner Museum in Giornico bewundert werden.

Info

Spampezi
Via Stazione 22
6780 Airolo
+41 91 869 15 33
info@leventinaturismo.ch

www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Camping Tamaro

    43.1 km

    Camping Tamaro

  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

39.8 km

Wetter

Samstag
28°
Samstag
26°
Sonntag
28°