Picknicken auf Tessiner Art

Publiziert: 24 Juli 2016

Ob einfache Wegzehrung auf bergiger Höhe oder üppiger Schmaus auf blühender Wiese. Es gibt nichts Schöneres als ein sommerliches Picknick im mediterranen Südkanton.

Picknick ist nicht gleich Picknick. Im Norden versteht man darunter eher eine einfache Verpflegung aus dem Rucksack. Etwa ein Schinkenbrötchen, ein Paket Pommes Chips, einen Apfel oder einen Pfirsich, eine Falsche Wasser und – je nach Temperatur am Ausflugstag – etwas Süsses. Getragen wird die Wegzehrung auf dem Rücken und gegessen auf irgendeinem Berg oder Aussichtspunkt. Ganz anders im Süden. Da ist Picknick ein lautes, kunterbuntes und genussvolles Beisammensein. Nicht zu weit von einem Parkplatz entfernt. Am liebsten auf einer gepflegten Wiese mit eingerichteter Feuerstelle, vorhandenem Brennholz, Tischen und Bänken. Serviert werden vorzugsweise costine, Spanferkel oder luganighe, zuhause zubereiteter Kartoffel-, Reis- oder Linsensalat. Ein guter Tropfen Merlot gehört ebenso dazu wie Bier und süsse Getränke.

Mit salame und prosciutto in die Berge


Wenn Sie also im Tessin picknicken, müssen Sie sich entscheiden, ob sie lieber der nördlichen Variante frönen oder doch eher der südlichen den Vorzug geben wollen. Egal, was Sie beschliessen, der Verpflegung wegen müssen Sie sich keine Sorgen machen. Lukullische Möglichkeiten gibt es im Südkanton zur Genüge. Nehmen wir also an, Sie wollen, sagen wir mal, im Muggiotal wandern gehen. Da müssen also Sandwiches her. Aus feinem weissen Tessiner- oder dem dunkleren Maggiabrot. Belegt werden könnten sie zum Beispiel mit salame nostrano. Mit bresaola oder prosciutto. Oder mit einem rezenten Ziegenkäse. Wer es lieber vegan mag, dem bieten einheimische Produzenten eine reiche Auswahl an Gurken, Tomaten, Karotten, Fenchel und anderem frischen Gemüse. Als Gaumenschmeichler kämen vielleicht einige Amaretti in Frage. Sie sind unglaublich lecker und süss und schmelzen Ihnen dennoch nicht weg. Nicht zu vergessen: genügend Flüssigkeit. Hahnen- oder Mineralwasser, Kräutertee oder – für die Verwöhntesten – eine Tessiner Limonade.

Mit costine und luganighe auf die Wiese


Im Süden sollte man aber auch einmal die südliche Variante ausprobieren. Die Parzivalwiese auf dem Monte Verità ob Ascona ist dafür zum Beispiel geeignet. Costine und Spareribs sind Programm. Luganighe in allen Varianten auch. Hält sich die Lust, Salate selbst zuzubereiten, in Grenzen, gibt es sie beim Traiteur zu kaufen. Immer beliebt sind auch Folienkartoffeln. Die dazu servierte Crème fraiche kann mit einheimischen Kräutern verfeinert werden. Und der Merlot, der ist im Ticino nicht schwer zu finden und gehört unbedingt zu jedem Picknick. Je nach Picknickplatz sind auch gelaterie – Eisdielen – oder Kioske, die Glacé verkaufen, nicht weit entfernt. Einem fröhlichen Picknicktag im mediterranen Südkanton steht also nichts mehr im Wege.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Immer wenn die Sonne scheint

Wetter

Sonntag
29°
Sonntag
32°
Montag
32°