Farina Bóna – buonissima!

Publiziert: 16 Mai 2021

Vielleicht ist es Mais in seiner vollendeten Form: Farina Bóna. Die Tessiner Spezialität duftet und schmeckt durch ihre besondere Röstung ein wenig nach Popcorn. Kinder lieben sie!

Den alten Mexikanern gelang vor rund 7'000 Jahren eine der grössten zivilisatorischen Leistungen der Menschheit: aus dem wilden Teosintegras unseren heutigen Kulturmais zu entwickeln. Das glutenfreie Getreide eroberte die Welt, auch das Tessin. Im Onsernonetal wird es zu einer einzigartigen Spezialität verarbeitet, der Farina Bóna.

Panna cotta, Spätzli und Glacé


Ihren besonderen Geschmack erhält sie, indem der Mais erst langsam geröstet, die Körner dann fein gemahlen werden. Dabei entwickelt sich ein Aroma, das an Popcorn erinnert – und das wiederum bewirkt, dass sich Gerichte daraus nicht nur in der Gastronomie bis in höchste Höhen, sondern auch bei Kindern grösster Beliebtheit erfreuen. Was kann man nicht alles daraus machen: Panna cotta, Glacé, Kuchen, Kekse, Soufflé, Mousse, aber auch Salziges wie Polenta, Spätzli, Brot, Pasta, Suppen, ausserdem - diesmal nur für Eltern - Bier und Likör. Eine Sünde sind sie alle wert.

Echtes Schweizer Slow Food


Fast wäre das "Popcorn-Mehl" nach dem 2. Weltkrieg in Vergessenheit geraten. Mittlerweile aber steigt die Nachfrage wieder, nicht zuletzt aufgrund der Aufnahme in die "Arche des Geschmacks" der Bewegung Slow Food und in das Inventar des Vereins "Kulinarisches Erbe der Schweiz". Circa 2'000 Kilo dieser Rarität werden jährlich hergestellt. Auch beim Gütesiegel "Ticino regio.garantie" ist die Farina Bóna gelistet. Mehr Informationen zum vielfältigen Angebot dieser Marke und zu den Verkaufsstellen finden Sie hier.

Info

Centro di Competenze Agroalimentari Ticino - CCAT
Via Gorelle 7
6592 Sant'Antonino
+41 91 851 90 90
info@ccat.ch
www.ccat.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Wetter

Freitag
28°
Samstag
28°
Sonntag
30°