Einmal rund um den Berg

Publiziert: 24 März 2019

Der Monte Caslano, auch Sassalto, hoher Stein, genannt, ist eine kegelförmige Halbinsel, welche in den Luganersee ragt und sich in rund zwei Stunden gemütlich umwandern lässt.

Caslano erreicht man bequem mit dem Zug oder dem Auto, am schönsten natürlich per Schiff. Und dann läuft die Sache rund, das heisst, laufen muss man selber, dies über rund viereinhalb Kilometer dem Ufer des Luganersees entlang, rund um die 526 Meter hohe und grösstenteils bewaldete Halbinsel des Hügels des Monte Caslano. Höhenunterschiede sind dabei keine zu überwinden.

Vielfältige Flora


Was die Biologie betrifft, wachsen auf der einstigen Insel über 600 verschiedene Arten von Gefässpflanzen und 150 unterschiedliche Moose. Die besonderen hier herrschenden Umweltbedingungen spiegeln sich ebenfalls in der Vielfalt der verschiedenen, zum Teil sehr seltenen Pflanzengesellschaften. Eine schützenswerte Naturlandschaft, in der das Pflücken von Blumen, Fangen von Tieren und Sammeln von Steinen verboten ist.

Besondere Geologie


Anhand der Vielfalt der Gesteine des Monte Caslano kann die geologische Geschichte aufgrund der über Jahrmillionen stattgefundenen Ereignisse in den diversen Epochen nachvollzogen werden, doch auch ohne etwas von Gesteinskunde zu verstehen ist der Gang rund um den Berg ein bereichernder und erholsamer Ausflug. Ab April rundet ein Besuch des örtlichen Fischereimuseums diese Erfahrung so richtig ab.

Info

Tourist Office Lugano
Piazza della Riforma - Palazzo Civico
6900 Lugano
+41 58 220 65 00
info@luganoregion.com

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt Fischereimuseum: CHF 5.-/4.-/3.-

Wann

Fischereimuseum: ab April Dienstag, Donnerstag und Sonntag 14.00-17.00 Uhr

Wetter

Freitag
Samstag