Morcote, schöner als jeder Bildband

Publiziert: 24 April 2016

Ein Dorf wie aus dem Bilderbuch. Wobei Fotos in Büchern mithilfe moderner Technik oft besser aussehen als die Realität. Nicht so Morcote. Das Dorf ist wirklich märchenhaft schön.

Man nennt es Perle am Luganersee. Auch Idylle am Luganersee. Und es war einst wichtiger Warenumschlagplatz der Mailänder Herzöge. Ohne jeden Zweifel ist es ein wahres malerisches Schmuckstück am Ceresio. Gemeint ist – es sollte keinen Zweifel mehr geben – Morcote. Es gibt viele Gründe, warum das Dorf so einzigartig ist. Die Lage zwischen Berg und See gehört dazu. Die schattenspendenden Arkaden, verwinkelten Gässchen, die Kapellen und Kirchen. Die auf dem Wasser schaukelnden Fischerboote. Einladende Cafés und Restaurants an der Seepromenade und sogar mit Terrassen über dem Wasser. Und die mediterrane Vegetation und Atmosphäre.

Das Mittelmeer und Asien ganz nah


Nicht nur mediterran, sondern teilweise richtig tropisch ist ein Teil Morcotes: der Parco Scherrer. Die Vegetation und die Bauten entführen die Besucher in ferne, exotische Länder. Nach Griechenland und Ägypten. Nach Thailand und Indien. Wer in Morcote weilt und ein, zwei Stunden extra Zeit hat, sollte unbedingt einen Rundgang durch den am Hang gelegenen Park machen. Teuer ist der Eintritt auch nicht. Die wenigen Franken Investition lohnen sich. Vergessen sollte man aber auf keinen Fall den Fotoapparat bzw. das Smartphone. Motive gibt es mehr als genug. So wie überall in Morcote!

Per Postauto, im eigenen Wagen – oder ganz romantisch


Ein weiteres sehr populäres Sujet ist die Kirche Santa Maria del Sasso, zu der vom Ortskern aus 400 Stufen führen. Oben angekommen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Wegen der Kirche mit ihren alten Malereien und dem dazugehörenden monumentalen Friedhof. Aber vor allem wegen dem unglaublichen Panorama. Wie man zur Kirche kommt, ist also klar. Stufe für Stufe. Bleibt also noch zu klären, wie man denn am besten nach Morcote an sich gelangt. Mit dem Postauto ist eine Möglichkeit. Seit Ende 2015 können sich aber auch Autofahrer beruhigter auf den Weg machen. Vorher war es immer schwierig gewesen, einen der wenigen, begehrten Parkplätze zu ergattern. Doch seit einigen Monaten gibt es den Autosilo di Garavello, nicht weit vom Zentrum des ehemaligen Fischerdorfes entfernt. Das ist praktisch. Aber nicht wirklich schön. Eine richtig romantische Art, Morcote zu besuchen, gibt es aber auch. Mit einem der Ausflugsschiffe.

Info

Ente Turistico del Luganese
Riva dal Garavell
6922 Morcote
+41 58 866 49 60
morcote@luganoturismo.ch
morcoteturismo.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'Oro
  • The View Lugano
  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

melide-swissminiatur-1747-0.jpg

Swissminiatur

4.4 km

Wetter

Sonntag
27°
Sonntag
25°
Montag
26°