Beim Weg nach oben die Zähne zusammenbeissen

Publiziert: 14 August 2022

Die Denti della Vecchia sind ein bekanntes Klettergebiet. Wer die “Zähne der Alten” bezwingt, wird mit einem riesigen Adrenalinkick und sagenhaften Ausblicken belohnt. Wanderer haben an der Gegend auch ihre Freude.

“Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen”, besagt eine Redensart. Damit auch sonst niemand vom Himmel fällt, sollten sicherheitshalber nur erfahrene Kletter die Kalktürme der Denti della Vecchia in Angriff nehmen. Um die meisten Routen der “Tessiner Dolomiten” zu bezwingen, braucht es nämlich ausser Kraft und Fingerspitzengefühl Routine im Sportklettern. Und einen guten Überblick. Das südlichste Klettergebiet der Schweiz mit den charakteristischen Zacken ist in diverse Sektoren mit vielen verschiedenen Routen untergliedert.

Blick in die Geschichte


Geklettert wurde an den Bergspitzen schon zu Beginn der 1930er-Jahre. Die Sportlerinnen und Sportler waren vor 90 Jahren selbstverständlich noch nicht mit wasserdichten, zugleich atmenden Jacken und anderem Hightech unterwegs. Glückshormone haben ihre Körper aber nach gelungenem Aufstieg in Kletterschuhen mit Hanfsohlen bestimmt schon damals überschwemmt. Seit 1964 gibt es die Alpinisten- und Kletterergruppe Scoiattoli (Eichhörnchen), die den Klettersport an den Denti della Vecchia – und nicht nur da – fördert. Sie hat auch einen Kletterführer herausgegeben. Allerdings ist dieser nicht auf dem neuesten Stand und sollte nur als Anhaltspunkt dienen. Die Routen könnten mittlerweile abweichen oder Schwierigkeitsgrade anders eingeschätzt werden.

Blick auf und von den Denti


Die Eichhörnchen betreiben ausserdem eine baita (Berghütte). Kletterinnen und Kletterer benutzen neben jener und der Baita del Luca als Stützpunkt oft die Capanna Pairolo (siehe Karte rechts oben). Sie bietet neben Schlafplätzen eine einfache, lokale Küche mit warmen und kalten Gerichten, was sie auch zu einem beliebten Zwischenstopp für Wandersleute macht. Die Berghütte liegt, wie die Capanna Alpe Bolla, auf einer in Villa Luganese beginnenden Rundwanderung. Auf dieser Route können sich auch alle, die keine Klettermeister sind, am Panorama der “Zähne der Alten” erfreuen.
Wer übernachten möchte, sollte daran denken, einen Schlafplatz zu reservieren.

Info

Tourist Office Lugano
Piazza della Riforma - Palazzo Civico
6900 Lugano
+41 58 220 65 00
info@luganoregion.com

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

lugano-bre-lugano-207-0.jpg

Monte Brè

7.5 km

e6f67ebc-IDB-slideshow-316.jpg

Luganersee

9.8 km

Wetter

Donnerstag
12°
Freitag
10°