An den Denti della Vecchia nicht auf dem Zahnfleisch gehen

Publiziert: 9 Juni 2024

Die “Zähne der alten Dame” sind das südlichste Klettergebiet der Schweiz und auch für Ausflügler attraktiv.

Die Denti della Vecchia taugen nicht nur für spektakuläre Vollmond-Aufnahmen. Helle Begeisterung lösen die zwischen dem Val Colla und dem Valsolda an der schweizerisch-italienischen Grenze gelegenen Felsgipfel auch bei Kletterern aus. Die herrliche Umgebung und die reiche Pflanzenwelt locken ausserdem Wanderer an. Eine empfehlenswerte Route, die zwar keine grossen Schwierigkeiten aufweist, aber zum Teil am Fusse der Felsen verläuft und Wanderschuhe sowie Trittsicherheit erfordert, beginnt in Cimadera.

Rast auf halbem Weg


Das Dorf liegt auf rund 1’100 Metern Höhe und ist über Tesserete oder Sonvico zu erreichen. Ein bequemer, leicht ansteigender Saumpfad durchquert zunächst einen Buchenwald und führt in rund einer Stunde zur Capanna Pairolo. Die Hütte verfügt über eine schöne Panoramaterrasse und ist bei Mountainbikern und Wanderern – sie liegt an der 3-Tages-Wandertour Lugano Trekking – eine beliebte Zwischenstation. Am Wochenende machen auch Familien gerne einen Ausflug zur Hütte und geniessen die lokale Küche.

Die Aussicht bei den Spitzen ist spitze


Um die zauberhafte Kulisse der “Zähne” aus der Nähe zu bewundern, muss man dem markierten Weg in der Nähe der Hütte etwa eine Stunde lang folgen. Es dauert nicht lange, bis eine eindrückliche Felsformation auftaucht. Bald ist auch der Sasso Grande erreicht. An dem mit 1’490 Metern höchsten Gipfel der Denti della Vecchia suchen erfahrene Sportkletterer den Adrenalinkick. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Wer möchte, kann noch einen (markierten) Abstecher zum Sasso Palazzo machen und sich vom fantastischen Rundblick verzaubern lassen.

Info

Tourist Office Lugano
Via Magatti 6
6900 Lugano
+41 58 220 65 06
info@luganoregion.com

www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Wetter

Donnerstag
27°
Freitag
28°