Schluchten, Dörfer, Bahnromantik

Publiziert: 10 Juli 2016

Wer gerne wandert und Abwechslung liebt, ist auf der "Via del Mercato", dem alten Saumpfad von Camedo nach Intragna, richtig. Weiterer Höhepunkt der Tour: die Fahrt mit der Centovalli-Bahn.

Eisenbahnromantik, Naturerlebnis, Tessiner Bauernkultur und tolle Aussichtspunkte, eventuell sogar eine Seilbahnfahrt – der Tagesausflug über die Via del Mercato bietet sehr viel Abwechslung. Einst war die Route nur ein Eselspfad, über den die Bergbewohner des oberen Centovalli ihre Waren zum Markt, dem mercato, nach Locarno brachten. Es war ein beschwerlicher Weg mit vielen Kehren und teils steilen Abschnitten. So sind auf der circa fünfstündigen Strecke von Camedo bis Intragna – unserem Wandervorschlag – Höhenunterschiede von schweisstreibenden 500 Metern aufwärts und 710 abwärts zu überwinden. Dennoch eignet sich die Via del Mercato gut als Sommertour, denn sie führt häufig durch schattigen Wald. Nur wenn Gewitter gemeldet sind, sollte man sie wegen der Steinschlaggefahr meiden.

Abwechslung ohne Ende


Die Tour beginnt an der Station der Centovalli-Bahn in Locarno. Ausstiegspunkt ist nach einer guten halben Stunde Camedo. Ab dort geht’s per pedes weiter. Die Wanderung gestaltet sich kurzweilig, denn unterwegs gibt es einiges zu bestaunen, etwa den restaurierten Mühlenpark mit einer alten Hammerschmiede und das verträumte Dörfchen Lionza. Etwa auf halber Strecke, zwischen den alten Granithäusern von Verdasio, lädt das Gasthaus "Al Pentolino" zur urigen Rast – wenn nicht gar zur spontanen Unterbrechung zwecks Nächtigung. Dann motiviert die Neugier auf weitere schöne Ausblicke zum Weitermarsch. In Calezzo haben die Wanderer die Qual der Wahl: Entweder sie gondeln mit der Vier-Mann-Kabinenbahn hinunter ins Endziel Intragna oder sie steigen zu Fuss steil hinab.

Und noch einmal Eisenbahnromantik


Nach so viel Bergeinsamkeit wirkt die 900-Seelen-Gemeinde geradezu städtisch. Sehenswert sind das Regionalmuseum mit 21 (!) Ausstellungsräumen zur lokalen Kultur und Geschichte sowie natürlich der berühmte Kirchturm, der höchste des Tessins. Schlemmer legen in einem der Restaurants oder Grotti noch eine Genusspause ein. An der Station der Centovalli-Bahn endet die Wanderung. Bequem im Sessel geht es zurück nach Locarno.

Info

Tourist Office Ascona - Locarno
Largo Zorzi 1
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com
www.centovalli.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Infos zu Preisen und Fahrzeiten der Centovallibahn (FART): Piazza Stazione 6600 Locarno +41 91 751 87 31 fart@centovalli.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

    10.9 km

    Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

5.1 km

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

6.2 km

Wetter

Freitag
28°
Samstag
28°
Sonntag
26°