Im Onsernone dreht sich das Mühlrad

Publiziert: 17 Juli 2016

Im Onsernonetal – in den Dörfern Loco und Vergeletto – treibt die Wasserkraft noch immer oder wieder funktionstüchtige Mühlen an, in denen die Tradition der "Farina bóna" weitergeführt wird.

Der Bach stürzt tosend in die Tiefe. Ein lautes Rauschen macht sich breit. Die Wassertropfen tanzen auf dem glatten Felsen: Im Onsernonetal hat sich der Mensch die Kraft des Wassers schon vor Jahrhunderten zu eigen gemacht und die an den steilen Hängen fliessenden Bäche für den Antrieb von Mühlsteinen genutzt. Zahlreich waren die kleinen Häuschen – im 19. Jahrhundert waren es noch deren 27 –, in denen die Bauern aus der Region ihr Getreide und den Mais zu Brot- oder Polentamehl verarbeiten liessen. Zumindest bis nach dem Krieg. Dann veränderten sich die Anbau- und Essgewohnheiten. Ab den 1960er-Jahren standen die Mühlräder still.

Renaissance einer Tradition


Dem Lehrer und Musiker Ilario Garbani Marcantini sowie den Kuratoren des regionalen Volkskundemuseums ist es zu verdanken, dass sich heute im Onsernone wieder etliche hölzerne Räder drehen. Garbani hat in Vergeletto einen Teil der ehemals fünf Mühlen im Dorf restauriert. Er produziert dort die leicht nach Popcorn schmeckende Farina bóna. Für die Röstung der Körner verwendet er eine Kaffeeröstmaschine, bei Führungen greift er aber auch gerne auf die traditionelle Methode mit der Pfanne über offenem Feuer zurück.

Der Bordione-Bach treibt sie an


Dem ethnographischen Regionalmuseum in Loco ist eine Mühle angegliedert, die 1991 sorgfältig renoviert wurde und seither wieder regelmässig in Betrieb ist. Sie ist die letzte der einst acht Mühlen am Bordione-Bach, die noch zu sehen ist. In deren Gebäude sind sowohl der Mühlstein, mit dem das klassische Polentamehl oder die farina bóna gemahlen werden, als auch eine kleine Ausstellung über die Geschichte und Technik der Kornmühlen im Onsernone untergebracht. Das Mühlhäuschen steht jeweils am Donnerstag sowie an Wochenenden für individuelle Besuche offen.

Info

Museo Onsernonese
6661 Loco
+41 91 797 10 70
mus.onsernonese@bluewin.ch
www.onsernone.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

Die Mühle öffnet: April bis Oktober Do 14.00-17.00 Uhr, Sa/So 10.00-12.00 / 14.00-17.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

    13.5 km

    Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

8.4 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

8.4 km

Wetter

Freitag
29°
Samstag
29°