San Vittore in Muralto

Publiziert: 18 April 2021

San Vittore in Muralto ist wirklich uralt: Die Fundamente der romanischen Kirche haben wahrscheinlich sogar römischen Ursprung.

Obwohl der Kirche San Vittore nahe dem Seeufer von Muralto seit ihrem Bau im 9. Jahrhundert diverse spätere Bauelemente hinzugefügt wurden, hat sie doch ihre ursprüngliche romanische Struktur beibehalten. Die deutlichsten Stilmerkmale jener Epoche weisen die eindrucksvolle Granitfassade und die Apsis aus sorgfältig behauenen Steinquadern auf der linken Seite auf.

Kein Kapitell gleicht dem anderen


Hochinteressant ist auch die dreischiffige Krypta, deren 22 Säulenkapitelle aus diversen Materialien und von verschiedener Form sich alle voneinander unterscheiden. Ausserdem fand man bei der letzten Restaurierung im Hauptschiff einen romanischen Freskenzyklus mit Szenen aus der Genesis, der auf das Jahr 1150 zurückgeht.

Romanisch oder römisch? Beides!


Doch selbst all dies ist nur ein Teil einer noch viel älteren Geschichte, denn Funde belegen, dass San Vittore auf eine noch ältere Kirche aus dem 5. oder 6. Jahrhundert erbaut wurde – und diese mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Überresten einer römischen Villa. Wer sich mit jenen längst vergangenen Zeiten intensiver befassen möchte, sollte das Museum im Castello Visconteo im nahen Locarno aufsuchen. Hier sind Fundstücke aus dem Locarnese von der späten Bronzezeit bis zum Hochmittelalter ausgestellt, darunter eine kostbare Sammlung römischer Gläser.

Info

San Vittore Muralto
Via Sara Morley 1
6600 Muralto
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Garni Du Lac***
  • Jazz Hotel Ascona***
  • Parkhotel Emmaus***

Top Tipps in der Umgebung

Isole-di-Brissago-24074-TW-Interna.jpg

Langensee

0.4 km

Wetter

Samstag
Samstag
10°
Sonntag
10°