Vergeletto und Loco: Heimat des feinen Maismehls

Publiziert: 10 Mai 2015

Rauschend fällt das Wasser über die steilen Hänge: Vergeletto galt einst als das Mühlendorf par excellence im Onsernone – und will es wieder werden. Gemahlen wird auch in der Mühle des Regionalmuseums in Loco.

Fein wie ein Seidenfaden soll sie rinnen, die Farina bóna, im Vergeletto-Dialekt auch Farina sec'a (trockenes Mehl) genannt. Der Lehrer und Volkskundler Ilario Garbani Marcantini hat 1991, als das ethnographische Museum des Onsernone die Mühle von Loco erwarb und instandstellte, mit seinen Schülern Nachforschungen über die Ernährung in früheren Zeiten durchgeführt und das "gute Mehl" wiederentdeckt. Mit dem Verkauf der aus gerösteten Maiskörnern hergestellten farina und der Produkte, die daraus entstehen, werden der Unterhalt bereits funktionsfähiger und die Renovierung zusätzlicher Mühlen unterstützt.

Zu Besuch im "Mühlendorf"


Das Onsernonetal brauche neue Anreize, sagte Ilario Garbani in einem Interview mit der Tessiner Zeitung. Mit der Unterstützung der Vereinigung "Mulini di Vergeletto", der die Besitzerfamilien der Mühlen angehören, sowie privater Gönner und Stiftungen hat er sich für die Renaissance einer alten Tradition in Vergletto stark gemacht. Drei von fünf Mühlen am Bach Remiasco sind heute wiederhergestellt, ihre Mühlsteine mit der für die Farina bóna spezifischen Riffelung versehen. Die Röstung des Mais, welches auf der Magadinoebene, aber zum Teil auch im Tal wächst, das Mahlen und Verpacken erfolgt direkt vor Ort. Ilario Galbani organisiert im Mühlenpark von Vergeletto auf Anfrage auch ausserhalb der Saison geführte Besichtigungen.

Der Bordione treibt das Rad an


In der Mühle des Regionalmuseums von Loco wird ebenfalls Farina bóna hergestellt, wenn auch in kleineren Mengen als in Vergeletto. Das typische Steinhäuschen liegt oberhalb eines rauschenden Wasserfalls, der Bergbach Bordione speist das hölzerne Rad. Die Mühle ist lebendiges Zeugnis der Vergangenheit. Ende des 19. Jahrhunderts waren im Onsernone gut 27 Mühlen in Betrieb. Im oberen Stockwerk der Mühle illustriert eine Ausstellung die Geschichte und Technik der Kornmühlen im Tal. Die Mühle von Loco öffnet von April bis Oktober immer am Donnerstagnachmittag sowie an Wochenenden fürs Publikum.

Info

Mühlen von Vergeletto
6664 Vergeletto
+41 91 796 29 67
gila@ticino.com
www.farinabona.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Boutique Hotel La Rocca
  • Hotel Ascovilla

    15.9 km

    Hotel Ascovilla

  • Hotel City Locarno

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

14.5 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

14.6 km

brissago-crocera-lago-maggiore-isole-di-brissago-4

Brissago-Inseln

14.8 km

Wetter

Freitag
Samstag
11°