Natur pur – die Bolle von Magadino

Publiziert: 15 April 2018

Die Sümpfe der Magadinoebene sind zu einem Paradies für Naturliebhaber geworden. Rundgänge laden zu lehrreichen Exkursionen in ein wildes Tier- und Pflanzenreich ein.

Das Naturschutzgebiet in der Magadinoebene ist das einzige Mündungsgebiet eines Flusses am südlichen Alpenrand und eines der wenigen in ganz Südeuropa, das im natürlichen Zustand erhalten geblieben ist. Reich an Biotopen im Wasser und auf dem festen Boden beherbergen die Bolle über 300 Vogelarten und verfügen über eine überaus vielfältige Flora und Fauna.

Die Natur erkunden


Drei Zugänge in Magadino – das man am besten mit dem Kursschiff erreicht – und einer im Gebiet Tenero-Gordola führen zu den Naturlehrpfaden, die mit erhöhten Beobachtungsposten und Informationstafeln auf Deutsch und Italienisch versehen sind und zu lehrreichen und erholsamen Spaziergängen einladen. Sogar mit dem Boot kann das Gebiet erkundet werden, dies aber nur auf geführten Touren.

Auch in Gruppen


Auch der Club "Amici del Ticino" organisiert eine sommerliche Bootsfahrt durch die Bolle. Aber auch auf eigene Faust erkundet ist das grösste Feuchtwassergebiet der Schweiz ein Abenteuer. Nach viel Regenfall empfiehlt sich auf jeden Fall das Tragen von Gummistiefeln.

Info

Fondazione Bolle di Magadino
Vicolo Forte Olimpo 3
6573 Magadino
+41 91 795 31 15
fbm@bluewin.ch
www.bolledimagadino.com
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

3.9 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

5.6 km

Wetter

Freitag
29°
Samstag
25°
Sonntag
28°