Piora: Wo das Murmeltiere grüsst

Publiziert: 17 August 2014

Adler, Gämsen, Murmeltiere und eine einzigartige Pflanzenwelt machen die Piora zu einem der idyllischsten Täler des Tessins. Nicht verpassen: eine Kostprobe des berühmten Piora-Käses!

Hell erklingt das Pfeifen der Murmeltiere über die Wiesen. Nach dem schneereichen Winter haben sich die Ritom-Region und das Pioratal heuer Zeit gelassen, ihre volle Schönheit zu entfalten. Enziane, Ranunkel, Arnika und wilde Orchideen erblühten mit einigen Wochen Verspätung. Wer sich im August in diese einmalige Berglandschaft begibt, sollte unbedingt die Heidelbeersträucher beachten. Die süssen Blaubeeren schmecken nirgendwo besser als in freier Natur.

Eine der steilsten Standseilbahnen Europas


Mit ihren maximal 87,8 Steigungsprozenten gehört die Ritom-Funicolare zu den steilsten öffentlich zugänglichen Standseilbahnen Europas. Sie wurde von den SBB 1921 zeitgleich mit dem gleichnamigen Wasserkraftwerk errichtet. Ursprünglich diente sie der Montage der Rohrleitungen und zum Transport von Baumaterialien, heute befördert die Bahn im 40-Minuten-Takt Ausflügler und Wanderer von Quinto zum Ritom-See. Mountainbiker, die sich den Anstieg über Altanca ersparen wollen, verladen ihre Fahrräder in den extra dafür eingerichteten Transportkorb und lassen sich die 1'369 Meter lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 786 Metern gemütlich hochfahren. Von der Bergstation führt eine asphaltierte Strasse weiter zur Staumauer des Ritomsees.

Ritom, Tom, Cadagno: eine Drei-Seen-Wanderung


Vor einigen Jahren wurde auf der linken Seite des Ritomsees ein neuer Wanderweg angelegt. Dieser bietet eine willkommene Alternative zur teilweise asphaltierten Strasse, welche am gegenüberliegenden Hang die Staumauer mit dem Cadagno-See verbindet. Der neue Weg führt durch einen Wald mit Lärchen und Zirbelkiefern bis zur Alp Piora, wo der gleichnamige Käse – ein Tessiner Produkt mit dem Gütesiegel DOP – hergestellt wird. Für die Drei-Seen-Wanderung muss aber erst ein Stück auf der Strasse am rechten Ufer zurückgelegt und dann dem Wegweiser zum Lago Tom gefolgt werden. Nach rund 30-minütigem Aufstieg blicken die Wandernden auf die Mulde mit dem idyllischen See und einer Alpwirtschaft, um die im Sommer Kühe weiden. Noch einmal geht es einige Meter weiter hinauf auf den Bergkamm, bis der dritte See, der Cadagno, ins Blickfeld kommt. Der Abstieg ist kurz aber steinig und macht Appetit auf einen Teller Gnocchi alle ortiche con salsa ai formaggi, Brennessel-Gnocchi an schmackhafter Käsesauce, im Canvetto Cadagno oder frische Milchprodukte aus der nahe gelegenen Molkerei in der jüngst renovierten Capanna Cadagno. Zurück zur Ritom-Bahn geht es über die Zufahrtsstrasse oder den oben beschriebenen Wanderweg entlang der anderen Seeseite.

Über den "Sonnenpass" ins Bleniotal


Der zweite Wandervorschlag verbindet die Leventina bzw. die Ritom-Region und das Pioratal mit dem Lukmanier und dem Bleniotal. Für den meist eben verlaufenden Weg über den Passo del Sole, der keine besonderen Schwierigkeiten bietet, muss wegen der Marschzeit von rund fünf Stunden aber genügend Zeit eingerechnet werden. Es ist wichtig, den Tag gut zu planen. Die An- und Rückfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Fahrpläne studieren!). Es besteht die Möglichkeit, den Privatwagen in Biasca abzustellen, mit dem Zug weiter nach Faido und per Bus zur Talstation der Ritom-Standseilbahn zu fahren. Biasca kann aber auch leicht mit dem Zug erreicht werden. Für den Rückweg besteht ab Acquacalda (Bushaltestelle Centro Pro Natura) eine Busverbindung über Olivone nach Biasca. Die Wanderung folgt der Strecke Ritomsee, Cadagno, Alpe Piora, dann weiter durch das obere Pioratal bis zur Alpe Carorescio und hoch zum Passo del Sole (2376 m ü. M.). Von dort geniesst man einen herrlichen Blick auf die Lukmanier-Gegend. Der lange Abstieg erfolgt über Lareccio bis Acquacalda.

Info

Funicolare Ritom SA
Via Funicolare Ritom
6777 Quinto
+41 91 868 31 51
info@ritom.ch
www.ritom.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene: Hin- und Rückfahrt CHF 22.- Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: CHF 10.- Kinder bis 6 Jahre gratis

Wann

Die Ritom-Standseilbahn verkehrt von Juni bis Oktober zwischen 8.35 und 18.10 Uhr.

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro

    40.1 km

    Camping Tamaro

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

37.2 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

40.5 km

Wetter

Freitag
27°
Freitag
28°
Samstag
27°