Die kleine, sehr feine Kirche von Negrentino

Publiziert: 2 April 2020

Eine kurze Wanderung von Leontica aus führt zu einem schmucken Juwel an umwerfender Lage: zur Chiesa di San Carlo.

Das Bleniotal ist perfekt für Frühlingswanderungen. Das Tal ist ruhig, die Natur intakt, man kann so richtig durchatmen. Nicht zuletzt hat es aber auch kulturell einiges zu bieten, etwa die Casa Rotonda. Der ehemalige Wohnsitz des Fotografiepioniers Roberto Donetta ist heute auch Ausstellungsstätte und zeigt von Zeit zu Zeit ausserdem Arbeiten anderer Künstler. Einen Besuch wert ist ausserdem die kleine Kirche von Negrentino oberhalb Prugiasco.

Ein Gotteshaus, das auch durch seine Lage fesselt


Die bezaubernde Lage, die romanische Architektur und die reichen Dekormalereien machen sie einmalig. Inmitten von Wiesen liegt sie auf 850 Metern; das Panorama reicht weit. Der an der antiken Passstrasse des Nara liegende Bau entstand im 11. Jahrhundert und wurde 1224 zum ersten Mal erwähnt.

Den Schlüssel im Dorf holen


Das hübsche Kirchlein, ursprünglich dem heiligen Ambrosius gewidmet, erreicht man von Leontica aus über einen knapp 1,8 Kilometer langen, leicht zu bewältigen Wanderweg. Wer sich nicht nur an seinem Äusseren und der aussergewöhnlichen Lage erfreuen, sondern auch nach innen möchte – Malereien erstrecken sich fast über alle Innenwände und stammen aus drei verschiedenen Epochen –, kann in den Lokalen im Dorf Acquarossa oder beim Infopoint des Bleniotals in Olivone nach dem Schlüssel fragen.

Info

Chiesa di San Carlo
Frazione di Negrentino
6716 Acquarossa
+41 91 872 14 87
blenio@bellinzonese-altoticino.ch

www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

32.1 km

Wetter

Freitag
Samstag
11°
Sonntag
11°