In Bellinzona heisst die bunte Jahreszeit Rabadan

Publiziert: 31 Januar 2016

Der Rabadan ist der grösste und wichtigste Karneval des Tessins. Das ausgelassene Fest, bei dem eine Verkleidung auch für Besucher Pflicht ist, kann es wirklich locker mit den Deutschschweizer Konkurrenzveranstaltungen aufnehmen.

Ende Februar nimmt Re Rabadan, der Karnevalskönig, das Zepter von Bellinzona in die Hand. Sechs Tage lang, von Donnerstag, 4. Februar bis Dienstag, 9. Februar, regiert ein Narrenhofstaat die Kantonshauptstadt. Der Rabadan ist der bekannteste und grösste Karneval des Tessins. Mit jährlich etwa 150'000 Eintritten macht er den grossen Fasnachtsveranstaltungen im Norden der Alpen Konkurrenz. Nur an die Basler Fasnacht kommen noch mehr Besucher. Der Karneval in Bellinzona kann es punkto Ausgelassenheit, Beliebtheit und Originalität locker mit Deutschschweizer Pendants, wie zum Beispiel der Lozärner Fasnacht, aufnehmen. Ausser dem festen Programm wird in der Altstadt jede Nacht bis in die frühen Morgenstunden hinein getanzt und gefeiert.

Nicht nur Guggenmusik


Neben Guggenmusikkonzerten, Umzügen und Festzelten kommen die Besucher auch wegen der rund 2'500 Portionen Risotto und Luganighe, die gratis verteilt werden. Der Begriff Rabadan ist ein Ausdruck des Piemonteser Dialekts, mit doppelter Bedeutung: Rabadan bedeutet sowohl Getöse als auch Gammler. Die Herkunft geht auf die Zeit der Kreuzzüge zurück. Die Piemontesen bemerkten im Orient, dass die Moslems während der Ramadan-Periode tagsüber fasteten und nachts assen, sangen und feierten. Allerdings haben die Piemontesen nur den nächtlichen Teil in Erinnerung behalten und nannten das Ganze leicht dyslexisch Rabadan (von Ramadan). Die Tradition wurde – zusammen mit den anderen Tessiner Fasnachtsveranstaltungen – vom Bundesamt für Kultur in die Eidgenössische Liste der lebendigen Traditionen aufgenommen.

Höhepunkte beim Rabadan


Zu den Höhepunkten des Rabadan gehören neben der Eröffnungszeremonie am Donnerstagabend auf der Piazza Nosetto vor dem Rathaus Bellinzonas auch der Guggenumzug am Samstagnachmittag und die anschliessenden Guggenmusikkonzerte sowie der grosse Fasnachtsumzug am Sonntag, für den gesondert ein Eintritt für 10 Franken gekauft werden kann. Das traditionelle Risotto- und Luganiga-Essen am letzten Karnevalstag gehört ebenfalls zu einem kompletten Rabadan-Erlebnis. Beim Tages- oder Wochenpass ist die An- und Abreise mit dem öffentlichen Verkehr im Ticketpreis inbegriffen. Anders als an vielen Karnevalsveranstaltungen sind Verkleidungen auch für Besucher Pflicht – gesichtsverhüllende Masken hingegen sind eine Seltenheit.

Info

Società Rabadan
CP 2553
6501 Bellinzona
+41 91 825 08 05
info@rabadan.ch
www.rabadan.ch
www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Umzug am Sonntag: CHF 10.- Wochen-Pass für alle Tage: CHF 60.- Tages-Pass Do, Fr oder Sa: CHF 30.- Tages-Pass Mo oder Di: CHF 25.- Tickets sind sowohl bei Ticketcorner, beim Tourismusbüro als auch bei den Eingängen erhältlich.

Wann

Von Donnerstag, 4. Februar bis Dienstag, 9. Februar <b>Eröffnungszeremonie</b> Piazza Nosetto, Donnerstag 22.00 Uhr <b>Guggenumzug</b> Viale Stazione, Samstag 14.00 Uhr <b>Guggenmusik</b> Piazza Collegiata, Samstag 16.30 & 20.00 Uhr <b>Umzug</b> Viale Stazione, Sonntag 13.30 Uhr <b>Risotto und Luganiga-Essen</b> Piazza del Sole, Dienstag 11.30 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel & SPA Internazionale
  • Camping Tamaro

    13.8 km

    Camping Tamaro

  • Hotel Casa Berno

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

12.9 km

Wetter

Samstag
28°
Samstag
26°
Sonntag
28°