Bunter Markttag in Bellinzona

Publiziert: 30 März 2014

Der Markt von Bellinzona findet jeweils am Samstagmorgen in den Gassen der Altstadt statt. Hier treffen sich die Einheimischen noch auf ein Schwätzchen zwischen den Marktständen.

Es ist nicht nötig, in ferne exotische Länder zu reisen, um lebhafte und farbenfrohe Märkte zu entdecken, deren Ursprünge in antike Epochen zurückreichen. Im Tessin und in den nahen Dörfern der Lombardei und des Piemont findet man davon noch einige. Der Markt von Bellinzona, einer der interessantesten, findet jeweils am Samstagmorgen statt, bei jedem Wetter, entlang den Gassen im historischen Zentrum dieser authentischen Tessiner Stadt, wo die Einheimischen noch Freude daran haben, sich zwischen den Marktständen mit ihren typischen regionalen Produkten zu treffen um zu schwatzen, genauso wie in alten Zeiten.

Typische lokale Spezialitäten


Jeden Samstag bevölkern Tausende von Besuchern die engen Gassen der Burgenstadt Bellinzona und machen vor den etwa 120 Marktständen Halt, deren Betreiber zum grössten Teil aus der Region kommen. Etwa die Hälfte bietet typische einheimische natürliche Esswaren an: spezielle Wurstwaren, nach alten Rezepten zubereitet, schmackhaften Käse aus den Tälern, das gute speziell für den Markt hergestellte pane del mercato der Bäckerei Peverelli auf der Piazza Collegiata und Produkte aus dem Gemüse- und dem Obstgarten, je nach Saison.
Daneben gibt es am Samstagsmarkt aber auch verschiedenerlei weitere Waren, vom Schmuck bis zur Bekleidung, von Antiquitäten bis zu den schönsten Gegenständen des Kunsthandwerks, die manchmal an Ort und Stelle vor den neugierigen Augen der Besucher hergestellt werden.

Ursprünge des Markttags liegen im Mittelalter


Um die Ursprünge des Markts von Bellinzona zu finden, muss man bis ins Mittelalter zurückgreifen (in diesem Jahr findet die mittelalterliche Veranstaltung "La Spada nella Rocca" übrigens am 7. und 8. Juni statt). 1903 bemerkte ein Chronist "der Markt von Bellinzona besitzt einen ganz eigenen Charme". In den Dreissigerjahren war er jedoch verschwunden, um vor fast vierzig Jahren, im September 1975, wieder aufzuerstehen. Heute ist er lebhaft wie nie und zum Stelldichein geworden, das dem Leben in der Stadt Rhythmus gibt und im Sommer Scharen von Touristen anzieht.
Mehr als 25 Restaurants bieten jeden Samstag zum Mittagessen den sogenannten “Marktteller” an, zu mässigen Preisen (um die 20 Franken).

Die weiteren Wochenmärkte in der Region

- Ascona: Dienstag, Seepromenade (April-Oktober)
- Locarno: Donnerstag, Piazza Grande
- Lugano: Dienstag und Freitag, Piazzale Ex-Scuole / Samstag (Antiquitätenmarkt), Quartiere Maghetti
- Mendrisio: Samstag, Dorfkern
- Cannobio (Italien): Sonntag, Seepromenade
- Como (Italien): Dienstag, Donnerstag und Samstag, Altstadt
- Lavena Ponte Tresa (Italien): Samstag, Piazza Mercato
- Luino (Italien): Mittwoch, Seepromenade und Altstadt
- Verbania-Intra (Italien): Samstag, Altstadt

Info

Bellinzona Turismo
Palazzo Civico
6500 Bellinzona
+41 91 825 21 31
info@bellinzonaturismo.ch

www.bellinzonese-altoticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Sa 8.00-13.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel & SPA Internazionale
  • Camping Tamaro

    13.8 km

    Camping Tamaro

  • Hotel Casa Berno

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

13.0 km

Wetter

Sonntag
27°
Sonntag
25°
Montag
26°