Von der Knolle zur Kathedrale

Publiziert: 8 Oktober 2017

Zwei Fliegen auf einen Streich schlagen die Luganesi am Wochenende. Einerseits wird die Zwiebel, andererseits die Kathedrale San Lorenzo gefeiert.

Eigenartiges Ding. Es ist unscheinbar, rötlich oder bräunlich und hält sich stets bedeckt. Aber wehe, wenn es losgelassen. Oder genauer gesagt: Wenn es seine Hüllen fallen lässt. Dann vergeht fast jedem das Lachen. Schlimmer noch. Nackt ist es einfach nur zum Weinen. Unverständlich eigentlich, dass man so einem Wesen Jahr für Jahr ein Fest ausrichtet. Nicht nur in der Bundeshauptstadt, sondern auch in Lugano.

Reise in den Süden


Zwiebeln sind selten in aller Munde. (Und wenn, hinterlassen sie einen schalen Nachgeschmack.) Nichtsdestotrotz sind die bescheidenen Gesellen in jeder Küche unverzichtbar. Ohne die scharfe Knolle wäre so manches Gericht weniger spektakulär. Das haben die als langsam geltenden Berner als Erste herausgefunden und ihr kurzerhand einen eigenen Markttag geschenkt. So geschehen Mitte des 19. Jahrhunderts. Als einige Berner Bern verliessen und gen Süden wanderten, nahmen sie die Zwiebel mit. Seither wird sie auch am Ceresio gefeiert.

Knollengeschichten


Am nächsten Samstag, genau einen Monat und zwei Wochen vor dem grossen Bruder, dem Berner Zibelemärit, steht Lugano im Zeichen der Lauchpflanze. Mit allem, was dazu gehört. Berner Musik, Berner Trachten, Berner Spezialitäten. Und einer zwiebelversetzten Torte. Zu einem richtigen Markt gehören aber auch andere Produkte. Käse zum Beispiel oder Gewürzbrot und allerlei Gemüsesorten. Feilgeboten werden ebenso nicht essbare Erzeugnisse, wie Keramikartikel. Bern und Lugano, eine wahre Zwiebelgeschichte.

Mehr Raum für das Kirchenvolk


Wer dem profanen Zwiebelgeschmack einen etwas heiligeren Gout hinzufügen möchte, findet die Lösung selbstverständlich auch in der Ceresiostadt. Am 13. und 14. Oktober wird nach siebenjähriger Restaurationszeit die Kathedrale San Lorenzo wiedereröffnet. Das vom federführenden Architekten Franco Pessina verfolgte Konzept braucht keine langatmigen Erklärungen. Seine Devise war so simpel wie klar: Zurück zu vornehmer Einfachheit.

Info

Tourist Office Lugano
Riva Albertolli
6900 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch

www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Wann

Offizielle Einweihung der Kathedrale San Lorenzo (Via Borghetto 2) am Freitag, 13. Oktober, 17.00 Uhr; Eucharistiefeier am Samstag, 14. Oktober, 09.30 Uhr; Zibelemärit auf der Piazza Manzoni am Samstag, 14. Oktober, ganzer Tag

Wetter

Freitag
18°
Samstag
17°