Lange Nasen, kleine Kerle und viel Musik

Publiziert: 15 Oktober 2017

Der hölzerne Pinocchio und der schnäuzige Chaplin sind in Lugano. Einer auf der Bühne, der andere auf der Leinwand. Und beide mit musikalischer Begleitung.

Vieles wäre einfacher auf dieser Welt, wenn jede Lüge die Nase des Lügners automatisch länger werden lassen würde. Man wüsste sofort, wer es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Andererseits könnte es dadurch zu Fortbewegungsbehinderungen kommen. Denn all die langnasigen Wesen gerieten doch ständig aneinander...

Eine singende Marionette


Glücklicherweise setzt die Compagnia delle Formiche auf nur eine Figur mit dem Langnasensyndrom. Es ist Pinocchio, der kleine hölzerne Lausbub, der ganz viele lebensbedrohliche Abenteuer überleben muss, bis er zu einem anständigen Jungen aus Fleisch und Blut wird. Wussten Sie eigentlich, dass die Marionette auch singen kann? Sie kann es. Tatsächlich. Und sie beweist es sogar. "Pinocchio – Il Musical" heisst das Spektakel, das am nächsten Samstag gleich zweimal im Palazzo dei Congressi in Lugano aufgeführt wird.

Musikalischer Stummfilm


Weniger um eine lange Nase als vielmehr um einen quirligen Schnäuzigen geht es am Tag danach, am Sonntag. Anlässlich des 100. Geburtstags der Pro Senectute gibt es im LAC einen musikalisch-filmischen Leckerbissen zu geniessen – nicht ganz hundert Jahre alt, aber doch auch schon über 80. Charlie Chaplins Stummfilm "Modern Times" (1936) wird live vom Orchestra Sinfonica Svizzera della Gioventù begleitet. Geleitet wird das Filmkonzert vom bekannten Dirigenten Ludwig Wicki.

Info

Tourist Office Lugano
Riva Albertolli
6900 Lugano
+41 58 866 66 00
info@luganoturismo.ch

www.luganoturismo.ch
www.ticino.ch

Wann

"Pinocchio – Il Musical", Samstag, 21. Oktober, 16.00 und 20.30 Uhr, Palazzo dei Congressi; Charlie Chaplin "Modern Times", Sonntag, 22. Oktober, 17.00 Uhr, Theatersaal, LAC

Wetter

Sonntag
12°
Sonntag
Montag
12°