Gar nicht öde, sondern Folk

Publiziert: 16 August 2015

Schon so alt und kein bisschen leise. Das ist Folkmusik. Am Samstag findet sie in Locarno eine geeignete Plattform.

Folk tönt gut. Volksmusik weniger. Das ist die landläufige Meinung. Dabei ist alles Hans was Heiri. Jedenfalls fast. Im Grunde geht es bei beiden um urige Klänge, die die heimatliche Scholle widerspiegeln. Folk ist folglich das Feuer Kataloniens, die Mystik Irlands, die Lebensfreude des Balkans, die Leidenschaft Liguriens oder das Wüstenflimmern Marokkos.

Zwischen Katalonien und Marokko


Am nächsten Wochenende wird das Teatro Paravento in Locarno dank LocarnoFolk zur kulturübergreifenden Bühne, auf welcher sich Heimatliebe mit Weltoffenheit paart. "Nur wer die Wurzeln kennt, weiss um die Kraft der Zweige", sagte der Franziskaner Peter Amendt schon vor siebzig Jahren. Und genau darum geht es auch in der zeitgenössischen Folkszene: um die Vereinigung traditioneller Werte mit modernen Strömungen. Am Freitagabend tun dies die Tre Martelli & Gianni Coscia mit Folk-Jazz und danach Gai Saber mit Folk-Rock aus dem Piemont. Der folgende Abend gehört vorerst der katalonischen Gruppe D’Callos, die mit ihrem neuen Flamenco das Publikum nach Barcelona entführt. Anschliessend gibt die in Casablanca geborene Sängerin Oum mit ihrem Soul of Morocco der Wüste eine Stimme. Natürlich dürfen auch einheimische Klänge nicht fehlen. Das Duo "grande" aus Morcote gibt am Samstagmittag (11.30 Uhr, Kirche SS Rocco e Sebastiano) sein Stelldichein.

Zwischen Klang und Geschichte


LocarnoFolk ist aber nicht nur Klang, sondern auch Geschichte. Und etwas Schule. Schule, weil nicht nur geschaut und gelauscht werden muss, sondern auch aktiv mitgeschwungen werden kann. Am Samstag um 11.00 und um 13.30 Uhr findet der Workshop Tänze aus dem Piemont statt. Und noch kurz zur Geschichte: am Freitag- und am Samstagabend wird um jeweils 18.30 als Einstieg ein Film gezeigt. Es handelt sich um die Streifen "Di madre in figlia" bzw. Maroc en Musiques (CHF 5.-/Film).

Info

LocarnoFolk
Via Cappuccini 8
6600 Locarno
+41 (0)78 876 89 97
info@locarnofolk.ch
www.locarnofolk.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Siehe unter www.locarnofolk.ch

Wann

Freitag und Samstag, 21. und 22. August Konzerte ab 20.15 Uhr (Samstag auch 11.30 Uhr) Filme um 18.30 Uhr Workshop 11.00 + 13.30 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel City Locarno
  • Hotel Geranio au Lac
  • Hotel Ascovilla

Top Tipps in der Umgebung

Wetter

Freitag
Samstag
11°