Locarno Film Festival in aller Welt

Publiziert: 2 August 2020

Immerhin: Das Festival findet statt. Filme können gestreamt werden, sind aber teilweise auch in Kinos in Locarno und Muralto zu sehen.

Vieles ist in diesem Jahr anders, ganz anders. Auch das Locarno Film Festival. In seiner üblichen Form kann es im Coronasommer des Jahres 2020 nicht stattfinden. 8'000 Menschen abends Stuhl an Stuhl auf der Piazza Grande – das ist heuer undenkbar. Aber durchgeführt wird das Festival trotzdem, mit Vorführungen in einigen Kinosälen und vor allem online. So können Filmfans rund um den Globus vom Sofa aus (wie Festivaldirektorin Lili Hinstin auf einem der Bilder) mit von der Partie sein, was ja schon ein wenig nach Zukunftsmusik klingt. Vielleicht steht die diesjährige Ausgabe auch deshalb unter dem Motto "For the Future of Films".

Erfolg bei Festivals, wenig bekannt in der Heimat


So sind die zehn Lang- und zehn Kurzfilme der Open Doors Screenings auf der ganzen Welt online zu sehen und können vom 5. bis 15. August auf der Website des Locarno Film Festivals gestreamt werden. Paolo Bertolin, der für diese Screenings verantwortlich ist, sagt: "Wir haben einige Langfilme ausgewählt, die auf Festivals gut angekommen sind, ausserhalb ihrers Herkunftslandes aber noch kaum zu sehen waren, weil ein entsprechender Vertrieb fehlt." Die Krönung seien "zwei Filme, mit denen wir uns vor der hundertjährigen Filmgeschichte zweier Länder verbeugen, zum einen der birmanische und jüngst restaurierte Klassiker Tender Are The Feet von Maung Wunna, zum anderen The Masseur, der erste Spielfilm des philippinischen Meisters Brillante Mendoza, der vor genau 15 Jahren im Concorso Video den Pardo d’oro gewann und von Locarno aus die beeindruckende Welle des neuen digitalen Films in den Philippinen und Südostasien lostrat." Neu ist eine Retrospektive zur 18-jährigen Geschichte der Sektion Open Doors, die in Locarno und Muralto läuft.

Eine ganze Menge Auszeichnungen


Natürlich geht es beim Filmfestival auch immer um Preise, das ist dieses Jahr nicht anders. 43 Kurzfilme sind für den Wettbewerb Pardi di domani nominiert. Zwölf Filme nehmen ausserdem am Schweizer Wettbewerb, 31 am internationalen Wettbewerb teil. Über die Vergabe der Pardini d’oro und Pardi d’argento entscheidet eine internationale Jury.
"For the Future of..." the Locarno Film Festival hofft man dann aber doch, dass 2021 abends wieder 8'000 Menschen Stuhl and Stuhl auf der Piazza Grande sitzen.

Info

Locarno Film Festival
Via Franchino Rusca 1
6600 Locarno
+41 91 756 21 21
info@locarnofestival.ch
www.locarnofestival.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

5. bis 15. August, digital und im Gran Rex, PalaCinema und Palavideo. Mit “First Cow” von US-Regisseurin Kelly Reichhardt wird am Mittwoch um 20.30 Uhr im GranRex das Festival eröffnet

Wo

Hotels

  • Hotel Dell'Angelo
  • Jazz Hotel Ascona
  • Garten Hotel Dellavalle

Top Tipps in der Umgebung

Wetter

Freitag
17°
Samstag
17°