Kamelienkonzert mit Kontratenor

Publiziert: 26 März 2017

Der Sänger Raffaele Pe gehört zu den vielversprechendsten Nachwuchstalenten des barocken Gesangs.

Die Kamelienschau ist bereits zu Ende, das erste der Kamelienkonzerte ebenfalls. Doch Letztere gehen weiter, und das nächste Konzert steht diesen Freitag an. Der rote Faden, der durch die Reihe führt, ist das Thema Alte Musik – dieser Begriff umfasst europäische Musik vor 1750. Raffaele Pe, junger italienischer Kontratenor, gibt mit seinem Ensemble La Lira di Orfeo ein Konzert mit dem Titel Furore Barocco. Interpretiert werden Stücke barocker Komponisten wie Vinci, Vivaldi, Händel und Telemann.

Musikalische Werkstatt


Der junge Sänger Raffaele Pe gilt als eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente des barocken Gesangs. Das Ensemble Lira di Orfeo rief er 2014 ins Leben, um Musiker und Künstler zusammenzuführen und eine Art musikalische Werkstatt zu bilden. Dabei wird nicht nur vokale Musik gemacht, sondern auch instrumentale, vom Barock bis hin zur Klassik. Das Ensemble spielt regelmässig mit internationalen Grössen zusammen.

Einstimmung auf den Musikgenuss


Dieses Jahr werden die Kamelienkonzerte zum neunten Mal präsentiert. Eingeführt wird das Konzert am Freitag von Giuseppe Clericetti, dessen Stimme regelmässig am Radiosender Rete Due zu hören ist. Die Konzerte finden jeweils am Freitag um 20.30 Uhr in der Sala Sopracenerina in Locarno statt.

Info

Kamelienkonzerte - Sala Sopracenerina
Piazza Grande 1
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com
www.concertidellecamelie.com
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 25.-/30.-

Wann

Freitag, 31. März, 20.30 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel City Locarno
  • Hotel Geranio au Lac
  • Hotel Ascovilla

Top Tipps in der Umgebung

Wetter

Donnerstag
Freitag