L'immagine e la parola: Bild + Wort = Film

Publiziert: 24 März 2019

"L'immagine e la parola" ist der Titel des Frühlingsevents des Locarno Film Festivals. Die siebte Auflage steht im Zeichen des Austauschs zwischen Jung und Alt.

Der Begriff Inspiration kommt aus dem Lateinischen und kann mit dem Einatmen gleichgesetzt werden. Wie treffend also, ihn im Zusammenhang mit dem Schaffensprozess in der Kunst zu verwenden, wo es doch auf diesem Gebiet fortwährend darum geht, Neues zu kreieren und Ideen zu generieren. L’immagine e la parola ist jeweils eine Entdeckungsreise durch das Universum der Kunstschaffenden.

Generationenübergreifender roter Faden


Während drei Tagen werden verschiedene Kunstrichtungen miteinander verknüpft und mittels Filmen, Lesungen und Gesprächen der Zusammenhang zwischen dem bewegten Bild und dem geschriebenen Wort sowie das Verhältnis der heutigen Intellektuellen zum Film aufgezeigt. Ausserdem zieht sich die Auseinandersetzung zwischen Jung und Alt als roter Faden durch das diesjährige Programm.

Würdigung Bernardo Bertoluccis


Zentrale Figur in diesem Jahr ist der Regisseur Béla Tarr, der mit seinem Film Werckmeister Hàrmoniák aus dem Jahr 2000 die Veranstaltung eröffnen wird. Ausserdem wird der kürzlich verstorbene Regisseur Bernardo Bertolucci gewürdigt, ihm zu Ehren wird am Samstagabend der Film Io e te gezeigt. Der ganze Anlass ist Teil der Primavera Locarnese, des Frühlingsfests der Literatur und der Künste zusammen mit den Eventi letterari auf dem Monte Verità.

Info

Kino GranRex
Via Bossi 2
6600 Locarno
+ 41 91 756 21 21
info@locarnofestival.ch
www.primaveralocarnese.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Filme um 20.30 und 21.00 Uhr CHF 10.-, tagsüber freier Eintritt

Wann

Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. März

Wo

Hotels

  • Hotel Garni Du Lac***
  • Jazz Hotel Ascona***
  • Parkhotel Emmaus***

Top Tipps in der Umgebung

Isole-di-Brissago-24074-TW-Interna.jpg

Langensee

0.5 km

Wetter

Donnerstag
Freitag