Ghisla Art Collection

Publiziert: 6 April 2015

Fernando Botero, Jean-Michel Basquiat, Gilbert & George, Joan Miró, Picasso und andere Künstler von Weltrang.

Eine Stadt wird durch ihre Kunstszene aufgewertet, heisst es. Und das bedeutet auch, dass das Ehepaar Pierino und Martine Ghisla viel für Locarno getan hat. Die beiden gründeten im vergangenen Jahr die Fondazione Ghisla Art Collection und haben damit die Stadt am Lago Maggiore um eine wichtige Attraktion bereichert. Schon von aussen ist das Museum – ein roter Würfel – ein echter Hingucker, und wer sich für zeitgenössische und moderne Kunst interessiert, sollte unbedingt hineingehen. Innen wähnt man sich in einer der globalen Kulturmetropolen wie London oder New York. Denn in dieser imposanten Sammlung – rund 70 von insgesamt 200 Werken sind jeweils ausgestellt – finden sich zahlreiche Kunstgegenstände internationalen Ranges.

Der Rundgang ist ein Muss für Kunstfreunde


“Zwischen Zauber und Provokation” nennt sich die Ausstellung, mit der das Museum Ende März in die zweite Saison gestartet ist. Der Rundgang über drei Stockwerke beginnt im Erdgeschoss. Beim Betreten des ersten Saales konzentriert sich der Blick sofort auf den “Love”-Schriftzug aus getöntem Stahl von Robert Indiana. Ins Auge fallen in diesem Saal unter anderen auch ein Werk der jungen Irin Claire Morgan, bestehend aus einer riesigen, luftigen, bunten Kugel aus Nylonfäden und Plastikfragmenten, und “Over the river” von Christo. Sieben weitere Ausstellungsräume warten noch; mit Werken von Fernando Botero, Niki de Saint Phalle, Jean-Michel Basquiat, Gilbert & George, Frank Stella, Lucio Fontana, A. R. Penk, Joan Miró, Pablo Picasso und vielen anderen berühmten Künstlern.

Werke, die verzaubern und solche, die provozieren


Im letzten Saal erklärt sich die “Provokation” im Ausstellungstitel. Dort hängen Bilder von einigen der berühmtesten und – aufgrund ihrer Themenwahl – auch umstrittensten Fotografiekünstler unserer Zeit: Bettina Rheims, David la Chapelle und Robert Mapplethorpe, der mit seinen männlichen Aktbildern Furore machte.
Besuchen kann man die neue Ausstellung bis Ende des Jahres. Es können auch Gruppenführungen in verschiedenen Sprachen gebucht werden.

Info

Ghisla Art Collection
Via Antonio Ciseri 3
6911 Locarno
+41 91 751 01 52
info@ghisla-art.ch
www.ghisla-art.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene CHF 12.-, Rentner CHF 10.-, Jugendliche von 12 bis 18 Jahren und Studenten CHF 8.-, für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

Wann

Bis Ende Oktober: Mittwoch bis Sonntag 14.00-19.00 Uhr November und Dezember: Freitag bis Sonntag 14.00-18.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

0.9 km

Wetter

Freitag
19°
Freitag
22°
Samstag
19°