Festival der Orgelmusik

Publiziert: 29 Juni 2014

Während dem internationalen Orgelmusikfestival treten Organisten aus der ganzen Welt im Gambarogno auf.

Organisten spielen eines der kompliziertesten Instrumente überhaupt. Neben mehreren Tastaturen für die Hände müssen die Orgelspieler auch eine Pediatur mit den Füssen bedienen und den Überblick über die zahlreichen Register des Instruments behalten. Dementsprechend selten sind auch Orgelkonzerte ausserhalb eines christlich-liturgischen Kontexts. Während dem internationalen Orgelmusikfestival von Magadino vom 4. bis zum 18. Juli treten Organisten aus der ganzen Welt auf. Am Freitag zum Beispiel spielt der Däne Kristian Krogsoe um 20.30 Uhr in der Pfarrkirche Magadinos. Doch auch lokale Grössen wie Livio Vanoni (Konzert am 6. Juli), der zwar in Zürich geboren wurde, aber in Aurigeno im Maggiatal aufgewachsen ist, treten in der schmucken Kirche im Gambarogno, auf der linken Seite des Lago Maggiore, auf.

Zwei Organistinnen beim Duell der Orgeln


Besonders ist das Konzert vom Dienstag, dem 8. Juli, wenn Lysiane Salzmann aus der französischen Schweiz zum Duell der Orgeln mit der Koreanerin Hye Lin Hur antritt, denn nur selten gibt es die Gelegenheit zwei Orgeln gleichzeitig im Duett zu hören. Anders als die meisten anderen Konzerte spielen die beiden Musikerinnen nicht in Magadino, sondern in der Pfarrkirche von Gordola. Aus dem Rahmen fällt auch der nächste Sonntag, wenn Wolfgang Sieber die Orgel von Magadino spielt und dabei von Gerhard Pawlica mit dem Cello begleitet wird. Weitere Musiker beim diesjährigen Festival sind der für seine Aufnahmen von Konzerten auf historischen Orgeln berühmte Italiener Massimiliano Raschetti, die französische Organistin Viviane Loriaut und Michel Bouvard.

International renommiertes Festival mit Geschichte


Das internationale Magadino Orgelmusikfestival hat sich in den letzten 51 Jahren zu einer wahren Institution gemausert. Aufgetreten sind seit 1963 bereits Musiker aus 30 Nationen, darunter von so fernab gelegenen Orten wie Japan, Uruguay, Lettland und den USA. In Magadino wurde bei einem der ersten Konzerte des Festivals auch die Tradition geboren, die Musiker nach ihrem Konzert mit einem warmem Applaus auf dem Kirchplatz zu empfangen, da in der damaligen Zeit das Klatschen in der Kirche ein Tabu war. Die bereits um die vorletzte Jahrhundertwende gebaute Mascioni-Orgel wurde häufig renoviert. Sie gilt heute als Referenz für Instrumente, die als hervorragend eingestuft werden sollen. Derzeit besteht sie aus 44 Registern und ist mit einem Display ausgestattet, das die Wahl von bis zu 999 Levels erlaubt.

Info

Pfarrkirche San Carlo Borromeo
Via Orgnana 7
6573 Magadino
+41 91 795 18 66
info@gambarognoturismo.ch
www.organ-festival.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

4. bis 18. Juli (nicht jeden Abend Konzerte), Beginn jeweils 20.30 Uhr. Das Konzert vom 8. Juli findet in der Chiesa Parrocchiale von Gordola, jenes vom 14. Juli in der Collegiata von Bellinzona statt.

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

monte-tamaro-chiesa-botta-403.jpg

Monte Tamaro

4.3 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

4.3 km

Wetter

Samstag
21°
Samstag
22°
Sonntag
19°