Mit dem Drahtesel durchs Bavonatal

Publiziert: 30 August 2015

Im Bavonatal, einem Seitental des Maggiatals, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die ohrenbetäubende Stille des wilden, ursprünglichen Tals hört man am besten vom Sattel aus.

Das Maggiatal ist vielseitiger als so manch ein Besucher denkt. Ein Geheimtipp ist das Bavonatal. Die Strasse zweigt in Cavergno links von Haupttal ab. Der Ortsname stammt von dem italienischen "Ca' d'inverno" (Winterhaus). Früher wohnten die Viehbauern in den Wintermonaten hier am Taleingang. Im Sommer zogen sie mir ihren Kühen und Rindern hinauf bis in die Berge. Denn das eiszeitliche Trogtal liegt schluchtartig zwischen hohen Felswänden. Der Pizzo Solögna im Süden liegt 2'698 m ü. M., der Basòdino-Gletscher 3'273 m ü. M., und der Pizzo Castello im Norden liegt mit seinen 2'808 Metern auch nur knapp unter der 3000er-Marke.

Ein wildes Tal, in dem die Zeit stehen geblieben ist


Zwar bleibt man bei der Velotour von Cavergno bis an die Talstation zur Seilbahn Richtung Basòdino-Gletscher auf dem Talboden, doch es gilt trotzdem auf einer Strecke von etwa 11 Kilometern 536 Höhenmeter zu überwinden. Umso angenehmer ist dann aber wieder die Rückfahrt an den Startort. Am engsten ist das Bavonatal am Anfang, nachher wird es weiter. Die kleinen Ortschaften, die von den einheimischen "terre" genannt werden, scheinen in der Zeit stehen geblieben zu sein. Obwohl in Robiei, dem Stausee an der Bergstation der Seilbahn San Carlo-Robiei, Strom produziert wird, sind immer noch nicht alle Ortschaften des Bavonatals elektrifiziert.

Die tosenden Wasserfälle sind eine beliebte Filmkulisse


Die wilde Ursprünglichkeit des Tals hat bereits verschiedene Filmcrews dazu bewogen hier zu drehen: Xavier Koller drehte seinen Kinderfilm "Die schwarzen Brüder" mit Moritz Bleibtreu im Bavonatal. Neben den malerischen Ortschaften sind auch die rauschenden Wasserfälle des Bavonatals, la Froda zum Beispiel, einen Abstecher wert. Die Mountainbiketour wäre ansonsten in guten zwei Stunden machbar. Sie erfordert jedoch einiges an Kondition. Abhilfe könnte zum Beispiel ein E-Bike bieten. Diese können an den beiden Info-Points des Maggiatals, in Avegno und in Cevio, ausgeliehen werden.

Info

Vallemaggia Turismo – Info Point Val Bavona
c/o Casa Begnudini
6690 San Carlo (Val Bavona)
+41 91 754 25 50
f.vb@bluewin.ch
www.bavona.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

Das Bavonatal ist im Winter wegen Lawinengefahr geschlossen

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

    26.3 km

    Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

Cardada-Funivia-17604-TW-Interna.jpg

Cardada

21.8 km

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

24.0 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
22°