Der Wein im Keller – und im Museum

Publiziert: 20 Mai 2012

Die Traube gehört seit Jahrhunderten zu den Südschweizer Grundnahrungsmitteln. Nach der Reblauskatastrophe vor gut Hundert Jahren hat die Merlot-Traube ihren Siegeszug angetreten.

Die Traube gehört seit Jahrhunderten zu den Südschweizer Grundnahrungsmitteln. Nach den Verwüstungen durch Mehltau und Reblaus vor gut Hundert Jahren und dem anschliessenden Einzug der Merlot-Traube hat sich die Weinproduktion im Tessin zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig mit internationaler Anerkennung entwickelt. Dieser Geschichte wird in verschiedenen Museen gedacht.

Museo di Valmaggia in Cevio

Cevio war bereits zu Zeiten der Landvogti der Hauptort des Maggiatals, ihr stolzes Haus steht noch heute an der Piazza. Das Museum ist dem Brauchtum und der Geschichte des Tals gewidmet, dazu gehört auch ein Grotto, in dem gezeigt wird, wie früher die Weinkelterei und die Weinbrandproduktion funktionierten. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Museums zu finden: www.museovalmaggia.ch

Der Antike Keller von Angelo Delea in Losone, Zandone

Die charakteristische Bauweise des weitläufigen Delea-Kellers mit den mächtigen Bogengewölben fasst jahrhundertealte Erfahrungen zusammen. In diesem Keller ist das Museum zu besichtigen, das über die Kunst der Weinerzeugung berichtet. Mehr dazu unter bei www.delea.ch.

Von Pressen, Tragfässern und Korbflaschen – das Weinmuseum Matasci in Tenero

In den Kellern der Villa Jelmini, ein Haus des Weinproduzenten Matasci Vini, vermittelt ein Museum umfassende Einblicke in die Arbeit der Rebbauern und Winzer. Informationen gibt es hier: www.matasci-vini.ch.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Wetter

Freitag
34°
Samstag
34°
Sonntag
34°