Ein echtes Paradies für Wassersportler

Publiziert: 9 Juni 2013

Man muss nicht ans Meer reisen, um beim Wassersport so richtig Spass zu haben. Im Tessin gibt es Gelegenheit zum Wasserskifahren, Segeln, Rudern, Tauchen, Windsurfen und Tretbootfahren.

Genug auf das Wasser geschaut, die Enten beim Schwimmen beobachtet und die Seele baumeln gelassen? Und Lust darauf, das Wasser hautnah zu erleben? – Dann nichts wie hinein ins blaue Nass. Denn an den Tessiner Seen und Flüssen kann man nicht nur herrlich relaxen, sondern sich beim Wassersport so richtig austoben. Der Fun-Faktor ist hoch, das Angebot so abwechslungsreich wie der Kanton selbst. Es gibt hier – wohl abgesehen vom Wellenreiten – alles, was die Herzen von Wassersportlern und Freizeitkapitänen höher schlagen lässt. Am Luganersee haben Wasserratten genauso wie am Lago Maggiore Gelegenheit, beim Segeln oder Wasserskifahren über den See zu gleiten, beim Rudern das Wasser- und Naturerlebnis mit gutem Ausdauertraining zu verbinden und beim Tauchen ganz neue Perspektiven zu entdecken. Wem Bretter, beziehungweise Boards, die Welt bedeuten, kann ins Windsurfen oder Wakeboarden hineinschnuppern oder sich in der neuen Trendsportart Stand-Up-Paddling, also im Stehpaddeln, versuchen. "Ein grossartiges Gefühl, auf dem Wasser dem Horizont entgegen zu gleiten", schreibt die SUP Switzerland. Am Strand von Figino kann man ausprobieren, ob die Aussage stimmt; hier gibt es Leihboards, und Unterricht wird angeboten. Am Lido von Magadino im Gambarogno werden am Wochenende sogar die "Toucan SUP Days Lago Maggiore" ausgetragen. Zwei Tage lang wird gepaddelt, gefeiert und der Sommer genossen.
Einen tollen Überblick über das Wassersportangebot am Luganersee findet sich hier. Und auch am nördlichen Ende des Lago Maggiore, bei Ascona, Locarno, Tenero und im Gambarogno (siehe Seite 2), setzen verschiedene Schulen Segel, werden Motoren angeworfen, wird gepaddelt und die Unterwasserwelt erkundet.

Mit oder ohne eigenem Boot am Lago Maggiore


Am Lago Maggiore kann man sogar richtige Bootsferien machen. In Brissago steht das Yachtsport-Resort. Alle, die Komfort und Wasser direkt vor der Tür lieben, sind hier gut aufgehoben. Sie können im First-Class-Hotel übernachten und sich "fühlen wie an Bord einer Luxusyacht mit ihrer eigenen Crew". Angeboten werden neben Segelkursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auch Skippertrainings, Seefunkkurse und Kurse zum Erreichen diverser Führerausweise. Anreisen können Hotelgäste mit dem eigenen Boot. Direkt vor dem Resort stehen Gastliege- und Bojenplätze zur Verfügung. Sie haben kein eigenes Boot? Auch gut, denn zur Angebotspalette des Resorts zählt eine Bootsvermietung. Das Charterangebot umfasst drei Kategorien: eine Yacht für bis zu vier Personen, ein Motorboot für bis zu 7 und eine Motoryacht für bis zu 11 Personen (zuzüglich Skipper).

Stoff für Adrenalinsüchtige


Wem der Kopf aber eher nach Abenteuer steht, kann beim Canyoning dem Verlauf der vom Wasser ausgewaschenen Schluchten folgen. Allerdings sollte dabei die Sicherheit an erster Stelle stehen (dies gilt auch beim Schwimmen in Flüssen, denn es sind wilde Gewässer mit sehr kalten Temperaturen, rutschigen Steinen, starken Strömungen, Wirbeln, Wasserfällen). Eine gute Ausrüstung ist erforderlich, und den Adrenalin-Schub beim Canyoning sollte man nie alleine suchen und sich immer einer erfahrenen Gruppe anschliessen. So führt das Unternehmen Swiss Challenge mit Sitz in Cresciano seit 14 Jahren Menschen durch die wilden Tessiner Schluchten und Gruppen beim Rafting, bei dem man einen wilden Fluss mit Paddeln bezwingt, auf dem Ticino. Ein anderer Anbieter ist Swiss River Adventures. Wo, beziehungsweise mit welchen Anbietern, man sich sonst noch in die Fluten stürzen kann, erfährt man auf der Webseite von Ticino Turismo.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
Samstag
10°