Seen und Flüsse: Abkühlung gefällig?

Publiziert: 3 August 2014

Nichts ist erfrischender, als an heissen Tagen in die kühlen Fluten der Tessiner Seen und Flüsse zu springen. Lido oder Wasserpark laden zum Baden auch an Regentagen.

Badetasche packen und los: Das Tessin ist ein Wasserparadies. An den Seen locken die Lidi mit Sandstrand und Sonnenschirmen, in den Tälern kleine Badestellen zum Eintauchen ins eisklare Wasser. Im ausgebauten Bäderzentrum von Locarno mit Thermalbad oder im neuen Wasserpark am Monte Ceneri findet die ganze Familie Abwechslung und Unterhaltung.

Sonne und Wasser geniessen


Zugegeben, wenn die Sonne richtig brennt und das Thermometer steigt, ist es nicht leicht, im Südkanton einen ruhigen Badeplatz zu finden. Gäste und Einheimische tummeln sich an Seen und Flüssen. Der eine oder andere Lieblingsplatz, von Montag bis Freitag verwaist, muss am Wochenende mit anderen Badelustigen geteilt werden. Marco Solari, Präsident der Tessiner Tourismusorganisation und des Locarneser Filmfestivals, kennt die zahlreichen Bademöglichkeiten. Die Maggia-Schlucht bei Ponte Brolla beispielsweise bezeichnet er als eines der schönsten Freiluftschwimmbäder der Region. "Aber auch gefährlich!" Wie an anderen Flüssen des Tessins – unter anderem im Verzascatal – wird mit Schildern und Kampagnen vor den Gefahren des Flussbadens gewarnt.

Unter Palmen abhängen


Sowohl am Luganersee als auch am Lago Maggiore hat es einige kleinere und grössere Strandbäder, in denen es sich an heissen Sommertagen gut aushalten lässt. Das Lido von Lugano aber auch die kleineren Strandbäder von Figino, Castagnola oder Caslano eigenen sich als Oasen des süssen Nichtstuns und zur Entspannung. Das neu renovierte Lido von Locarno offeriert eine breites Sport- und Unterhaltungsangebot. Marco Solari schwärmt: "Vielleicht das schönste Lido Europas, und äusserst erfolgreich." Das angrenzende Thermalbad mit Saunalandschaft ergänzt den eher auf Sport ausgerichteten kommunalen Lido-Teil. In Ascona macht der lange, flach abfallende Strand das Schwimmen im See zum Vergnügen und das fehlende Schwimmbecken wett. Das Lido, neben dem bagno pubblico, wandelt sich am Abend zum beliebten Treffpunkt der Nachtschwärmer. Marco Solari weist auch auf das Gambarogno-Ufer hin. Die dortigen Seebäder in San Nazzaro, Gerra oder Alabardia dürften, zumindest ausserhalb der touristischen Höchstsaison, noch immer als Geheimtipps gelten.

Im Wasserpark um die Wette rutschen


Das touristische Angebot des Tessins wurde in den vergangenen Jahren durch attraktive Lidoanlagen und Wasserparks erweitert. Die Riesenrutschen des neuen Bäderzentrums in Locarno begeistern Kinder und alle Junggebliebenen. Im Splash&Spa Tamaro in Rivera kommen alle Generationen auf ihre Kosten. Innen- und Aussenpools, Rutschen, Solebecken, Wellenbad sowie ein 3000 Quadratmeter grosses Spa lassen keine Wünsche offen. Grosse Sommeraktion: Steigen die Temperaturen auf über 25°C, erhalten die Gäste des Splash&Spa den Tageseintritt zum Preis eines 4-Stunden-Aufenthaltes.




Info

Lido Locarno
Via Gioacchino Respini 11
6600 Locarno
+41 91 759 90 00
info@lidolocarno.ch
www.lidolocarno.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

0.1 km

Wetter

Donnerstag
21°
Freitag
21°