Durchatmen und los!

Publiziert: 29 Oktober 2020

Wenn es kälter wird und die Lunge doch nach Luft schreit, lässt es sich an Tessiner Seeufern herrlich spazieren. Was kann es sein? Sopra- oder Sottoceneri?

Anstatt im nebligen Norden zu versauern, sollte man lieber in den Zug steigen und gen Süden fahren. Im Tessin ist das Wetter auch in der kalten Jahreszeit schön und lädt zu gemütlichen Uferspaziergängen ein. Der Lago Maggiore, der Lago di Lugano, der Lago di Muzzano und der Lago di Origlio versprühen jetzt einen zwar kühlen und dennoch vereinnahmenden Charme.

Schuhe an und ab!


Die Uferpromenade zwischen Locarno und Tenero ist für Jung und Alt gut begehbar. Wer in Sonntagskleidung ein wenig Sonne tanken möchte, ist hier am richtigen Ort. Etwas bessere Schuhe braucht, wer in Tenero am Rande der Campings am See entlang spazieren möchte. Dort geht es nämlich teilweise über Wiesen und durch Sand. Gutes Schuhwerk ist auch am Origlio- und am Muzzano-See von Vorteil. Nicht etwa, weil die Strecken besonders herausfordernd wären, sondern weil es längeres Gehen zweifellos vereinfacht.

Kaffee oder Olivenöl?


In Lugano wählen elegante Flanierer das Teilstück zwischen Parco Ciani und Kulturzentrum LAC. Auf dieser Strecke ist es bis zum nächsten Café oder Restaurant ein Katzensprung. Ausdauerndere Zeitgenossen ziehen womöglich den Spaziergang nach Gandria vor. Dieser bietet mehr Natur und vor allem interessante Einblicke in die Tessiner Olivenhaine und Speiseölproduktion.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Tag und Nacht und je nach Lust und Laune

Wetter

Freitag
Samstag
12°
Sonntag
12°