Auf Racchette zum Raclette

Publiziert: 9 Januar 2014

Auf Schneeschuhen ins Hochgebirge und immer näher und näher an den Mond heran oder auf den Spuren von Käse und Wein. Verschiedene Angebote zu dieser romantischen Fortbewegung.

Beide tragen sie die Farbe Weiss stolz zur Schau, und beide erfreuen sie den Menschen, wenn er Zeit zum Geniessen hat: Der eine erfreut das kindliche Gemüt, der andere den Gaumen. Die Käserei von Airolo, das Caseificio del Gottardo, bietet bis zum 29. März regelmässig geführte Schneeschuhwanderungen nach Lüina, Cioss-Prato, Dalpe oder Airolo-Pescium durch. Die Wanderung mit den Racchette, wie die Schneeschuhe auf Italienisch heissen, sind laut Veranstalter einfach und für jedermann geeignet. Ausflug und Degustation können direkt bei der Schaukäserei via E-Mail an caseificiodelgottardo@bluewin.ch oder über Tel. +41 91 869 11 80 gebucht werden. Mehr Infos auf www.cdga.ch.

Nächtliche Schneetour ohne Taschenlampe


Das erste Mal am 15. Januar geht es den Hausberg des Locarnese auf Schneeschuhen hinauf auf die Cimetta. Der einzige Zeuge der Cardada-Tour wird der Vollmond sein. Weitere Aufstiegsdaten sind der 16. und der 17. Januar sowie der 13./14./15. und 16. Februar und der 14./15. und 16. März. Vorausgesetzt, das Wetter lässt es zu. Bei Regen oder starkem Wind wird die Tour nämlich abgesagt. Pro Ausflug können maximal 30 Personen teilnehmen, welche für Seilbahn, Führung und Nachtessen pro Kopf 60 Franken ausgeben. Schneeschuhe und Stöcke können für 20 Franken gemietet werden. Reservation ist obligatorisch via info@cardada.ch oder Tel. +41 91 735 30 30. Der Ausflug dauert ca. zwei bis drei Stunden. Man trifft sich dafür zwischen halb und viertel vor sechs Uhr abends mit dem Bergführer in Orselina. Ein vielfältiges Angebot an Schneewanderungen und Schneeschuhgigs bietet der ausgebildete Tourenspezialist Roger Welti während der Winterzeit. Daneben aber auch viele Sommerwanderungen.

Schneewandern mit Weinhalten


Die Ciaspalonga heisst so, weil sie eine eine lange Schneewanderung mit vielen Menschen ist. Vier Gruppen mit maximal je 100 Personen werden auch diesen Januar auf den Gipfel des Monte Generoso hoch wandern. Am 25. Januar findet diese "voralpine Völkerwanderung" bei jedem Wetter statt. Die Gruppen werden im Abstand von 45 Minuten ab der Talstation der Monte-Generoso-Bahn frühmorgens losgehen. Dort ist auch der Treffpunkt. Laut Veranstaltern wird die Rückfahrt ab der Mittelstation Bellavista durchgeführt. Eigentlich ist der Bahnbetrieb wegen den Umbauarbeiten an der Monte-Generoso-Bergstation für 2014 generell eingestellt. Anmeldungen schnellstmöglich über die Internetseite www.vineriadeimir.ch oder Tel. +41 91 646 42 70.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
+41 91 825 70 56
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
27°
Samstag
26°