Schweizer Spitzenköche bekochen das Tessin

Publiziert: 28 April 2019

Bis zum 16. Juni wird die Tessiner Gastronomie auf allerhöchstem Niveau gefeiert. Die Reihe San Pellegrino Sapori Ticino versammelt die besten Schweizer Köche im Südkanton.

San Pellegrino Sapori Ticino. Ein zu langer, unbeholfener Name, der die Qualität des Anlasses in keiner Weise verrät. Und doch wird das Gastrofestival dieses Jahr schon um 13. Mal ausgetragen, und zwar mit stets steigender Bekannt- und Beliebtheit. Nachdem sich letztes Jahr renommierte Küchenchefs aus aller Welt im Tessin versammelten, um ihre Kochkünste zu zelebrieren, steht heuer die einheimische Küche im Mittelpunkt.

Frühlingsreihe mit Pfiff


Dany Stauffacher, Erfinder und Organisator der lukullischen Frühlingsreihe, erklärt diesen Entschluss so: "Die Behauptung, dass die Schweiz mit ihren vier Sprachen und Kulturen keine eigene Küchentradition habe, ist falsch." Dass die Eidgenossenschaft einzigartig ist, und zwar auch was die Küche betrifft, beweist Stauffacher mit einem eindrücklichen Starkochaufgebot.

Von Nieder bis Lisibach


Am 26. Mai kocht Heiko Nieder (19 Gault&Millaux-Punkte und zwei Michelinsterne), der vor Kurzem zum Koch des Jahres gekürt wurde, im Hotel Splendide Royale in Lugano. Sonst dirigiert Nieder die Küchenbrigade des Restaurants Dolder Grand in Zürich. In der Villa Orselina im gleichnamigen Ort über Locarno sorgt am 2. Juni eine Frau für kulinarische Höhenflüge. Bernadette Lisibach ist Küchenchefin im Restaurant Neue Blumenau in Lömmenschwil (SG) und kocht an jenem Abend zusammen mit Lorenzo Albrici von der Bellenzer Locanda Orico. Das detaillierte Programm ist hier zu finden.

Info

Sapori Ticino Sagl
Via Beltramina 15/b
6900 Lugano
+41 91 976 06 00
reservation@saporiticino.ch
www.sanpellegrinosaporiticino.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Verschiedene Daten bis 16. Juni

Wetter

Donnerstag
21°
Freitag
22°