Stein und Licht für erzählte Kirchen

Publiziert: 18 August 2013

Die Engelskapelle des Tamaro und die Johannes-Kirche in Mogno sind zwei von Bottas sakralen Meisterwerken. Und man muss dafür zweimal an Höhe gewinnen.

"Der Tamaro ist auch bei den Mailändern ein beliebter und besuchter Berg, und er ist einzigartig, vielleicht, weil man die Vegetation nicht mehr spürt", versichert Botta. Auf dem Monte Tamaro hat der Tessiner Architekt in den Neunziger Jahren eine der Santa Maria degli Angeli geweihte Kirche erbaut, ein kühnes Werk, das für sich steht, aber mit der umgebenden Landschaft in wundersamer Art in einen Dialog tritt. Ein moderner Sakralbau, der jedes Jahr von Tausenden von Besuchern aus aller Welt besucht wird. Dank der Kabinenbahn ist er von Riviera auf dem Monte Ceneri aus sehr leicht erreichbar. Auf dem Weg zur Kirche bietet sich einem ein sensationeller Ausblick über die Seenregion und auf die gegenüberliegenden Gipfel, im Inneren der Kapelle kann man die Malereien des Künstlers Enzo Cucchi bewundern.

Die Johannes-Täufer-Kirche von Mogno


"Mogno, das ist ein unwiederbringlicher Fall; eine Reihe von Umständen hat bewirkt, dass dieser Wiederaufbau zur Realität wurde", erklärt Botta. "Die Kirche wird von rund 50'000 Menschen jährlich besucht, das ist ein Zeichen für die Einfühlsamkeit in unserer Zeit." Mogno, ein Weiler von Fusio, dem letzten Dorf im Val Lavizzara, ist rund 50 Kilometer von Locarno entfernt. Im Jahr 1986 hat eine Schneelawine die alte Kirche komplett zerstört. Einige Jahre und einige Streitereien später, konnte das stark innovative Projekt umgesetzt und ein neues Sakralgebäude erstellt werden. Eine Bauweise in Stein, welche mit dem Hell-Dunkel und mit dem Licht spielt und damit in der Kirche ein Ambiente der starken sakralen Wirkung schafft.

Eine Reise durch die zeitgenössische Architektur


Der Besuch der beiden Kirchen von Mario Botta ist ein Erlebnis, dass man nicht verpassen sollte. Mit den Worten Bottas: "Es sind Zeugen einer anderen Sprache als der des Konsums und drücken eine Moderne aus, welche auch Risiko ist." Ein Ausflug auf den Tamaro und nach Mogno bedeutet eine Reise in die heutige Architektur und in die spirituelle Suche in einer bezaubernden Landschaft.

Info

Bottas Monumente
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
10°
Samstag
10°
Sonntag