Weit ab von den Mainstream-Loipen

Publiziert: 9 Januar 2014

Auf Skiern die Bergwelt erkunden, ohne Gedränge am Bügellift oder Après-Ski-Gedudel: Die Langlauf-Loipen im Tessin bieten Bergromantik und Fitness und gelten noch als Geheimtipp.

Auf 1500 Metern über dem Meeresspiegel am südlichen Hang des Lukmaniers befindet sich die einzigartige Schneelandschaft des Langlaufzentrums Campra, die Loipen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis bietet. Die blaue Loipe eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Kinder, und Fortgeschrittene können sich auf den 15 Kilometern roter Piste austoben. Die schwarze Piste sollte nur von erfahrenen Athleten gewagt werden, denn die Steigungen stellen erhebliche Anforderungen an Technik und Kondition. Im Langlaufzentrum von Campra befindet sich ein Materialverleih. Ebenfalls ist es möglich, das Material im Sportfachhandel in Olivone zu mieten. In Campra gibt es neben den klassischen und Skating-Loipen auch eine Bobpiste, einen Spazierweg und einen Eislaufplatz.

Wildromantische Landschaften in der Nähe der Autobahn


Wer ruhigere Loipen sucht, mag in Dalpe das Seine finden. Das etwas kleinere Langlaufgebiet bietet sowohl Strecken für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und bietet für diejenigen, die dazu neigen sich zu überschätzen, mehrere Kehrtpunkte entlang der fast acht Kilometer langen Loipe für Erfahrene. Die Langlaufloipe in Ambrì eignet sich für Langschläfer. Neben der zwölf Kilometer langen Hauptloipe (Skating und klassisch präpariert) zwischen den Audan Seen, Tre Cappelle und Quinto gibt es eine 400 Meter lange Rundloipe beim Caffè Ticino, die abends beleuchtet wird. Die Loipen in Bedretto bestechen mit einer Routenführung durch die unberührte Alpenlandschaft nur etwa zehn Kilometer von der Autobahnausfahrt Airolo entfernt. Auch die Infrastruktur, mit einer Skivermietung, Umkleiden und einer kostenpflichtigen Duschmöglichkeit ist praktisch. Es gibt sowohl eine grüne Piste für Einsteiger als auch eine etwas anspruchsvollere blaue Piste, die bei hartem Schnee durchaus ihre Herausforderungen hat. Schöne, aber gut erreichbare Langlauflandschaft bietet auch die zwei Kilometer lange Loipe in Prato Leventina.

Loipen in den Locaneser Tälern


Sonogno im malerischen Verzascatal kennen die meisten Tessin-Gäste nur aus dem Sommerurlaub. Doch auf einer Länge von fast fünf Kilometern windet sich eine lohnende Loipe teilweise vor dem Dorf Sonogno und teilweise am Eingang des Redortatals durch die Landschaft. Der Höhenunterschied beträgt nur 60 Meter. Auch das Maggiatal bietet eine interessante Strecke für Langlauf-Begeisterte. In Mogno, wo die berühmte schwarz-weisse Kirche des Architekten Mario Botta steht, beschert eine Rundloipe auf 3,5 Kilometern mit einer Höhendifferenz von 70 Metern romantische Augenblicke in der verschneiten Landschaft der Südschweiz. Das Onsernonetal ist selbst im Sommer ein Geheimtipp für Tessin-Reisende. Doch die fast zehn Kilometer lange Loipe hinter dem Dorf Vergeletto kennen wirklich nur Tessin-Experten. Die Loipe befindet sich etwa 1 km hinter dem Dorf. Sie schlängelt sich auf einer Länge von 9,5 km entlang dem faszinierenden Tal, ab Monte Zardin auf 920 m ü. M. bis nach Piano delle Cascine auf 1‘080 m ü. M.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
+41 91 825 70 56
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Sonntag
30°
Sonntag
29°
Montag
31°