Im Oktober ausgiebig schlemmen

Publiziert: 13 Oktober 2013

Hm, wie das duftet! Und erst schmeckt! Gastronomisch gesehen stecken wir inmitten der wohl herzerwärmendsten Saison. Genussreihen machen das Schlemmervergnügen noch grösser.

Geniessen Sie den Herbst. Geniessen Sie im Herbst. Denn gerade jetzt gibt es viele leckere saisonale Köstlichkeiten – wie Wild, Kastanien, Pilze, Kürbis, Trüffel. Dessen sind sich natürlich auch die Restaurantbetreiber bewusst. Sie überraschen ihre Gäste in diesen Wochen mit herrlichen Herbstgerichten. Entweder im "Alleingang". Oder im Rahmen von organisierten kulinarischen Wochen, wie sie derzeit in der Region Lago Maggiore, im Verzascatal und ganz im Süden des Kantons – in der Region Mendrisiotto und Basso Ceresio – stattfinden. Nehmen Sie Platz an einem gemütlichen Tisch. Und lassen Sie sich nach Strich und Faden verwöhnen.

Hochgenuss am Lago Maggiore und in den Tälern


Der “Autunno gastronomico Lago Maggiore e Valli” bereichert zum 14. Mal den kulinarischen Veranstaltungskalender des Locarnese und seiner Täler. Die Gäste können in beteiligten Lokalen zwischen 51 Menüs auswählen, unter anderem Polenta, Brasato, Wildspezialitäten, Ossobuchi an Kastaniensauce, Risotto und Schmorbraten. Zu gewinnen gibt es auch etwas. Und das handliche Prospekt der Gastroreihe mit den teilnehmenden Restaurants ist bei den Verkehrsvereinen des Tessins sowie in Restaurants und Hotels erhältlich. Hier kann man auch online blättern. Wer Lust aufs Geniessen hat, sollte aber nicht zu lange warten. Höchstens bis zum Sonntag. Der "gastronomische Herbst" dauert noch bis zum 20. Oktober!

Diese Gastroreihe geht hinauf in die Berge


Das Gastrofestival der Region Tenero und Verzascatal läuft ebenso noch bis zum Sonntag. 22 Lokale laden zum köstlichen Wildschmaus. Und nicht nur. Neben Hirsch-, Reh-, Gämse- und Wildschweinspezialitäten kommen selbstverständlich auch lokale und saisonale Gemüse und Früchte auf den Teller. Die Veranstaltung wartet heuer sogar unter dem Motto “La rassegna va in montagna” mit einer Neuigkeit auf. Erstmals wird ein Bergfestival organisiert. Am Sonntag kann zwischen drei Wanderungen ausgewählt werden. Natürlich wird nicht nur gegangen, sondern auch gegessen. Damit Sie nach dem beschwerlichen Weg aber nicht vor einem bis auf den letzten Stuhl vollbesetzten Bergrestaurant stehen, ist eine Voranmeldung unabdingbar. Und wer in einem der an der Gastroveranstaltung sich beteiligenden Lokale speist, darf auch hier an einem Wettbewerb mitmachen. Alle Infos rund um die Reihe können hier heruntergeladen werden.

Im Süden des Kantons gibt es zum Jubiläum mehr als eine Torte


Die Gastronomiewochen Mendrisiotto und Basso Ceresio gehen noch etwas länger. Bis zum 3. November. Und die Geburtstagstorte zum 50. Jubiläum schenken sich die Organisatoren der Reihe gleich selbst. Sie führen nämlich einen Malwettbewerb durch, bei dem es darum geht, die schönsten Farben auf die vorgegebene, dreistöckige Torte zu malen. Die Vorlagen sind bei allen Restaurants, die am Gastroevent teilnehmen, zu haben. Achtundvierzig Lokale von A wie Arzo bis V wie Vacallo beteiligen sich an der "Rassegna Gastronomica Mendrisiotto e Basso Ceresio".
Mittlerweile nutzen die Veranstalter das Internet zu 100 Prozent. Dort können die teilnehmenden Gastbetriebe mittels einer interaktiven Karte oder einem ausgeklügelten Suchsystem lokalisiert und genauer studiert werden. Wer es konventionell mag, bitte sehr: Mit wenigen Mausklicks und der Eingabe der eigenen Adresse kann der Gastro-Führer im A6-Format problemlos online bestellt werden. Und zu guter Letzt gibt es auf der Internetseite auch noch etwas zu gewinnen. Aber das Wichtigste ist bei einer Gastroreihe natürlich: das Essen. Und wenn man die Angebote überfliegt, beginnt unvermittelt das Wasser im Mund zusammenzulaufen.

Es gibt also keinen Grund, der dunkleren und kälteren Jahreszeit entgegenzubangen, denn gastronomisch gesehen ist sie die wohl herzerwärmendste Saison überhaupt.

Wetter

Freitag
22°
Samstag
21°
Sonntag
19°