Jogi Löw und seine Jungs in Ascona

Publiziert: 22 Mai 2016

Die deutsche Elf bereitet sich in Ascona auf die EM vor. Abgeschirmt von der Aussenwelt zieht sie ihr Ding durch. Ganz anders die Schweizer. In Lugano geht die Fussballpost ab.

Grau in grau. Über nebelverhangene Wiesen und durch steinerne Gassen. Jogi Löw und seine Mannen beim morgendlichen Lauftraining. Träumen Sie weiter. Dieses Bild ist reine Werbung. In Ascona wird so was nicht passieren. Die Fussballweltmeister schirmen sich ab. Sie dulden niemanden in ihrer Nähe während der Vorbereitungsphase zur Europameisterschaft in Frankreich. Es gibt keinen Zutritt zu den Trainings auf Asconas Fussballplatz. Aber, wie sagt man doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Schweinsteiger, Müller, Götze, Neuer und Co. nächtigen vom 23. Mai bis zum 3. Juni im Fünfsternehaus Giardino in Ascona. Ein richtiger Fan weiss das, und er weiss auch, dass Schweinsteiger, Müller, Götze, Neuer und Co. sich nicht unter Tarnkappen verstecken und sich vom Hotel auf den Platz beamen können. Um es in wilhelm-tellischer Manier zu sagen: "Durch diesen noblen Ausgang müssen sie kommen."

Ukrainer in Tenero


Neben den deutschen Fussballcracks zieht die berühmte Schweizer Zurückhaltung auch die ukrainischen Ballkünstler in die Eidgenossenschaft. Sie werden vom 30. Mai bis zum 3. Juni im Jugendsportzentrum in Tenero trainieren. Und, was glauben Sie, wo wird die Schweizer Nationalelf sich wohl auf die EM vorbereiten? Na klar. Im Tessin. Wo denn sonst! Sie wird ihre Zelte in Lugano aufschlagen und in der Villa Sassa logieren. Und sie scheint keine Berührungsängste zu kennen. Zugegeben, sie war auch noch nie Weltmeisterin und ist dadurch dem Starrummel weniger ausgesetzt als ihre nördlichen Nachbarn. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

Schweizer in Lugano


Im Stadio Cornaredo ist zwischen dem 22. Mai und dem 3. Juni also so einiges los. Schon am ersten Tag geht es um 17.00 Uhr mit dem Volkswagen Allstar Game los. Tags darauf, am 23. Mai, ist das Training zwischen 18.00 und 19.00 Uhr öffentlich. Ausserdem ist auch das Fan Village von 16.00 bis 20.00 Uhr zugänglich. Das Fanprogramm ist unter www.football.ch (EM-Trainingscamp in Lugano) einzusehen. Aber Achtung: Wer die Trainings der Schweizer Nati live erleben möchte, braucht ein offizielles – kostenloses – Trainingsticket, das bei Divisione Sport in Lugano oder bei Ticino Turismo in Bellinzona abgeholt werden kann. Das vormeisterschaftliche Sportspektakel endet am 3. Juni um 18.00 mit dem Freundschaftsspiel Schweiz-Moldawien. Die Tessiner Monate Mai und Juni sind also ein Vorgeschmack zur Europameisterschaft.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Eintrittspreis für das Freundschaftsspiel vom 3. Juni gegen Moldawien ab CHF 11.70

Wann

Öffentliche Trainings der Schweizer Nati siehe unter www.football.ch

Wetter

Samstag
Samstag
12°
Sonntag