Kopfüber am Fels

Publiziert: 9 August 2020

Bouldern heisst der Klettersport ohne Seil und Klettergurt an Steinblöcken oder in der Halle. Am schönsten ist es natürlich an einem Felsblock in den Bergen unter der Tessiner Sonne.

Der Vorteil des Boulderings besteht in der Entspanntheit. Die Höhenangst bleibt bei dieser Sportart zuhause, ist die Fallhöhe doch immer relativ gering, und ein allfälliger Sturz wird von der mitgebrachten Matte aufgefangen. Geselligkeit wird ausserdem gross geschrieben. Nach einem gemeinsamen Zustieg zum ausgewählten Kletterort wechseln sich Anstrengung und Erholung stetig ab, je nachdem, wer sich gerade am Stein der Schwerkraft stellt.

Bouldern ist der Kletterer Lust


Cresciano, Chironico, der Gotthardpass, das Verzascatal und das Bavonatal werden jedes Jahr von Tausenden Boulderern aus der Schweiz, Italien und ganz Europa besucht. Weltberühmte Kletterer haben schon regelmässig die Tessiner Boulderstellen erklommen und dabei einige der schwierigsten und berühmtesten Routen der Welt eingeweiht, so dass das Tessin schon fast zu einem Bouldermekka geworden ist. Selbst Kinder können sich bereits am Stein üben.

Technik, Schwung und Kraft


Die vom Ticino Boulder-Team verfassten und herausgegebenen Kletterführer zu den besten Plätzen werden in den Tourismusbüros, auf den Campingplätzen oder auch in Restaurants verkauft oder können online bestellt werden. Kurse draussen in der Natur informieren nicht nur über die richtige Ausrüstung, die Sicherheitsvorkehrungen, sondern natürlich auch über die Technik, welche die Sportlerin oder den Sportler nicht nur weiter, sondern auch höher bringt.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticinoboulder.ch
www.ticinoboulder.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Samstag
17°
Samstag
15°
Sonntag
17°