Hinein ins kühle Nass!

Publiziert: 29 Juli 2012

Die Maggia, die Verzasca und die Seebäder bei Ascona und Locarno laden zwischen den Filmvorführungen zum Sprung ins kühle Nass.

Wasser wie flüssig Jade

Das Verzascatal ist bekannt für seine romantischen Bäder. Bei Schweiz Tourismus tönt das etwa so: „In Lavertezzo fliesst die Verzasca unter der malerischen Doppelbrücke Ponte dei Salti hindurch: Wer hier den Fluss erwandert, findet Liegebetten aus Stein, natürliche Whirlpools und auf dem Sentierone nach Brione 34 Kunstwerke. Wer hier nicht baden geht, ist selber schuld; eine romantischere Umgebung zum Eintauchen wird sich kaum finden. Wer hingegen eine gehörige Portion Adrenalin vorzieht, wird am Lago di Vogorno beim Taleingang kaum vorbeikommen: Hier, an der Verzasca-Staumauer, liess sich schon James Bond 220 Meter am Gummiseil runter. Für einmal sei Nachahmen empfohlen: Der «007-Bungy-Jump» dauert exakt 7,5 Sekunden. Danach hat man ein erfrischendes Bad im Lago Maggiore verdient.“

Baden in der Maggia

Was gibt es an heissen Sommertagen schöneres, als sich ins frische, kristallklare Wasser eines Gebirgsflusses wie die Maggia zu legen? – Im unteren Talabschnitt wird an mehreren Orten in der Maggia gebadet, zum Beispiel bei Lodano, Gordevio, Avegno und, besonders spektakulär, in der Schlucht bei Ponte Brolla.

Schön, aber gefährlich!

Die Flüsse bergen Gefahren auch für erfahrene Personen. Denn es sind wilde Gewässer mit sehr kalten Temperaturen, rutschigen Steinen, starken Strömungen, Wirbeln, Wasserfällen und unvorhersehbaren Pegelanstiegen nach Gewittern. Diese Aspekte dürfen nicht unterschätzt werden, vor allem, wenn sich Kinder an den Flüssen aufhalten. Für die Sicherheit gilt deshalb:

• Bei aufziehenden Gewittern die Flussufer unverzüglich verlassen.
• Nie direkt bei einem Fluss zelten.
• Wetteraussichten und -veränderungen immer aufmerksam verfolgen.
• Mögliche Gefahrenquellen zu erkennen versuchen.
• Ratschläge der ortskundigen Personen ernst nehmen.
• Hinweistafeln der Wasserkraftwerke befolgen.

Schön, aber gefährlich! Weitere Hinweise zur Sicherheit an Gewässern finden sich auf der Internetseite des Kantons, www.ti.ch.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6501 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Wetter

Samstag
Samstag
Sonntag