Nehmen Sie die Exit zur Calanca Exhibit

Publiziert: 21 Juli 2019

Arbeiten internationaler Fotokünstler machen Santa Maria Calanca zu einem Treffpunkt für Kunstliebhaber.

Bis Oktober sind nicht nur die Natur und die Dörfer Attraktionen des Calancatals. Eine Ausstellung macht es noch besuchenswerter. "Calanca Exhibit" heisst sie; sie findet in Santa Maria in Calanca statt und ist eine von Adria Nabekle ins Leben gerufene Kunstaktion. Nabekle stammt aus dem Calancatal, hat aber 30 Jahre lang im Ausland gelebt.

Installation der Installationen


Nach ihrer Rückkehr wollte sie die alte und neue Heimat mit einem Kunstprojekt beschenken, einer "Installation der Installationen", die das Tal über die Landesgrenzen bekanntmachen würde. Seit einigen Wochen ist es der Öffentlichkeit zugänglich, und die ausgestellten Arbeiten finden sich an besonders eindrücklichen Ecken des auf einer Anhöhe am Talausgang gelegenen Dorfes. Etwa bei der durch Gletschertätigkeit entstandenen "Akropolis" oder beim ehemaligen Kloster bei der Pfarrkirche.

Künstlerisch erwacht


Zu Anfang des Kunstrundgangs findet sich eine gemeinsame Arbeit des Tessiner Künstlerteams Renato Tagli und Sabina Oberholzer. Weiterhin hauchen Werke des Genfer Fotokünstlers Guillaume Briquet, des brasilianischen "Fotopoeten" Tadeu Vilani, des australischen Modefotografen Nino Ellison und des jungen iranischen Graphic Designers Reza Mousavi dem Tal künstlerisches Leben ein. Einer der Glanzpunkte der Ausstellung ist ausserdem ein Werk von Franz Canins im Garten des Convento. Also, nehmen Sie bei der Fahrt in die Region Moesano unbedingt die Calanca Exit – zur Calanca Exhibit.

Info

Calanca Exhibit
6541 Santa Maria in Calanca
+41 91 827 10 51
adria@adria-nabekle.com
calanca-exhibit.net
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

bis 6. Oktober, alle Arbeiten sind an folgenden Tagen zugänglich: Mittwoch, Samstag, Sonntag, 15.00 bis 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Wetter

Sonntag
17°
Sonntag
10°
Montag
11°