Das Original aus dem Muggiotal

Publiziert: 13 Mai 2012

Das Original aus dem Muggiotal

Im Mendrisiotto und Basso Ceresio ist immer etwas los – das ganze Jahr über. Im Muggiotal lockt beispielsweise der Mühlentag oder eine Führung durch die Käseherstellung für den Zincarlin da la Val da Mücc. Diese nur aus Rohmilch gefertigte Spezialität kommt in der markanten kuppelförmigen Zylinderform als Original aus dem Muggiotal – sie ist ein slow-food-Produkt. Ein Laib kann gut und gerne eine halbes Kilo schwer und mit Pfeffer, Petersilie oder andern Kräutern bekleidet sein. Die Käser aus dem Muggiotal sind übrigens nicht so geheimnistuerisch wie die Appenzeller und verraten das Rezept: Entscheidend sei die richtige Konsistenz des Teigs mit 24 Stunden Gärung und 24 bis 48 Stunden Abtropfen. Der Teig müsse ziemlich trocken sein. Die Teigmasse wird mit Salz und Pfeffer eingeknetet. Vor allem im ersten Monat werden die Käslein mit Schweizer Weisswein begossen. Abgelagert werden sie mindestens zwei Monate. Dabei ruhen sie auf Holzlatten. Das reife Stück wiegt dann noch rund 300 Gramm. Sein Preis ist ansehnlich, denn schliesslich handelt es sich ja auch um eine fast kunsthandwerklich zu nennende Produktion.

Wetter

Samstag
17°
Samstag
15°
Sonntag
17°