Ostergitzi als kulinarisches Muss

Publiziert: 29 März 2015

Sein Fleisch ist hell und zart und schmeckt ganz wunderbar. Die Rede ist vom Ziegenkitz. Neben bunten Eiern und süssen Hasen gehört es unbedingt auf den Ostertisch.

Gute Christen wissen, dass Jesus, Gottes Sohn, am Karfreitag gekreuzigt wurde. Dass er zwei Tage später, am Ostersonntag, auferstand. Und dass diese erfreuliche Gegebenheit auch am Ostermontag gefeiert wird. Wissen gute Christen aber auch, wieso ausgerechnet an Ostern Ziegenkitz aufgetischt wird? Warum isst man zum Gedenken an die Auferstehung Christi ein so wonniges Wesen? Wegen der Reinheit seines Fleisches, wird behauptet.

Lukullische Höhenflüge


Ob dem so ist oder nicht, sei dahingestellt. Hundertprozentig belegt ist aber, dass durch das herbstliche Brunftverhalten der Ziegen die anfangs Jahr geborenen Gitzi rechtzeitig zu Ostern schlachtreif sind. Was in früheren Zeiten als Arme-Leute-Festessen verschmäht wurde, hat sich längst zu einem lukullischen Höhenflug gemausert. Das Fleisch des Kitzes ist hell und zart und schmeckt ganz wunderbar. Es lohnt sich also, über Ostern auszugehen oder einen hausgemachten Gitzibraten auf den Tisch zu zaubern. Zubereitungsarten gibt es verschiedene; eines der Rezepte haben wir für Sie ausgewählt.



Rezept


Capretto di latte arrosto – Milchzicklein aus dem Ofen – vom Küchenchef Athos Luzzi:

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 1/2 kg Capretto nostrano
  • 200 g Butter
  • 1 Rosmarinzweig
  • Salz und Pfeffer
  • 2 dl trockener Weisswein
  • Der Fond wird vorbereitet, indem man die Knochen in einer Backform mit
    Mirepoix kocht. Mit Weisswein ablöschen. Durch ein Sieb geben.

Zubereitung:
Das Capretto in Stücken von etwa 90 g auf eine Bratplatte legen, mit Salz, Pfeffer, Butterflocken und Weisswein würzen.
Im auf 250°C vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen. Die Fleischstücke vorsichtig wenden und mit dem Fond begiessen. Die Temperatur auf 200°C senken, mit dem Wenden und Begiessen etwa zwei Stunden fortfahren, bis das Fleisch gleichmässig goldfarben durchgebraten ist. Den Rosmarinzweig erst eine halbe Stunde vor dem Ende des Kochvorgangs beifügen. Capretto von der Platte nehmen, den Kochfond absieben und würzen. Mit saisonfrischen Bratkartoffeln servieren.

Info

Ticino Turismo
Via Canonico Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona
+41 91 825 70 56
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
25°
Samstag
27°
Sonntag
30°