Unverwechselbar: Misoxer Rohschinken

Publiziert: 25 Juni 2017

Die einzigartige Geschmacksnote des Bündner prosciutto crudo mesolcinese ist unverwechselbar. Kein Wunder reisen selbst Tessiner in den Nachbarkanton, um dort Rohschinken zu kaufen.

Ein Banause mag denken, dass ein Rohschinken wie der andere schmeckt. Vor allem, wenn sie nur wenige Kilometer voneinander entfernt produziert werden. Doch wer schon einmal einen Tessiner Rohschinken und einen Misoxer Rohschinken verglichen hat, weiss: Dazwischen können Welten liegen. Das heisst aber nicht, dass der eine besser wäre als der andere.

Eine unverwechselbare Geschmacksnote


Kostet man zum Beispiel den Rohschinken der Metzgerei Bernasconi-Fumagalli in Grono, fällt sogleich eine distinkte Knoblauchnote auf. Tatsächlich wird der Rohschinken bei seiner Produktion in einer Salzlake gebadet, in der auch Knoblauch enthalten ist. Ausserdem fällt auch die ganz spezielle Rauchnote auf, die bei der Räucherung entsteht und bei den meisten Tessiner Rohschinken fehlt, da diese meist nur luftgetrocknet sind.

Wie Gourmets ihren Prosciutto geniessen


Wirkliche Kenner bestellen ihren Schinken bereits Monate im Voraus bei der Metzgerei. Dabei verlangen Gourmets, dass der Schinken noch am Knochen ist. Meist jedoch verkaufen die Misoxer Metzgereien den prosciutto crudo mesolcinese handelsüblich in rechteckige Formen gepresst und ohne Knochen. Egal aber ob Knochen oder nicht, die Qualität des Fleisches ist entscheidend für einen herzhaften und zarten Rohschinken: am besten von einem Schwein, das seinen Sommer auf der Alp verbringen durfte.

Info

Ente Turistico Regionale del Moesano
Strada Cantonale
6565 San Bernardino
+41 91 832 12 14
info@visit-moesano.ch
www.visit-moesano.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
19°
Samstag
21°
Sonntag
19°