Weihnachtsgebäck für's ganze Jahr

Publiziert: 30 November 2014

Wie gut, dass Antonio das Brot seinerzeit neu erfunden hat. Ohne dieses wäre nämlich die Weihnachtszeit um eine beliebte Süssigkeit ärmer. Sie schmeckt sogar das ganze Jahr.

Angefangen hat alles damit, dass ein schwer verliebter Bäckergeselle seiner verehrten Herzensdame etwas Gutes tun wollte. Etwas Gutes, das durch den Magen geht, denn durch den geht ja die Liebe, wie man weiss. Er, der üblicherweise nichts anderes als tagtäglich Brot buk, fügte diesem noch alles mögliche an Köstlichkeiten bei, um seiner Süssen das Leben zu versüssen und sie in Versuchung zu führen, nicht nur sein Brot, sondern auch ihn, den Hersteller, zu berücksichtigen. Ob sie dies auch tat, das bleibt im Dunkeln. Auch die Frage, ob denn diese Geschichte von Toni wahr sei, der ein süsses Brot, das Pane di Toni, erfand.

Ein königlicher Kuchen


Andere behaupten nämlich, an einem Königshaus sei dem Koch das Gebäck verbrannt, das er als Nachspeise hätte reichen sollen – ob dieses Missgeschick in Zusammenhang mit einer schönen Magd stand, ist ungewiss. Und aus Ermangelung der Zutaten, die er zum Kreieren eines zweiten Kuchens hätte haben sollen, habe er einfach aus dem, was sich in der Vorratskammer noch befunden habe, ein anderes Gebäck erfunden. Etwas, was den Gästen ebenso geschmeckt habe, wie das eigentlich geplante Dessert. Oder sogar noch besser, denn der Koch habe es nicht zum letzten Mal angewendet, dieses Rezept, das sich nachweislich dann verbreitet hat. Der Koch, der trug übrigens – was für ein Zufall – ebenfalls den Namen Toni.

Nicht nur auf dem Weihnachtstisch


Ob, und wenn ja, welche der beiden Geschichten denn nun stimmt, bleibt ein Geheimnis. Auch ein Geheimnis ist der Sauerteig, der diesem Gebäck zugrunde liegt. Denn jeder Bäcker hütet sein Rezept. Besser als dies Toni, welcher von beiden auch immer, damals getan hatte.
Sicher ist nur eines: Der luftig-feuchte Kuchen mit kandierten Früchten und Rosinen, der – und das weiss man ganz genau – ursprünglich aus Mailand kommt, steht an Weihnachten wieder fast auf jedem Tisch. Was in Deutschland der Christstollen, ist in der Südschweiz und in Italien der Panettone. Gut schmeckt er das ganze Jahr.

Info

Ticino Turismo
Via Canonico Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona
+41 91 825 70 56
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Donnerstag
32°
Freitag
31°