Rosso del Ticino – Mais, nicht Wein

Publiziert: 6 Mai 2018

Der rote Mais aus dem Tessin ist eine ursprüngliche, genetisch unveränderte Tessiner Sorte, welche heute wieder zur Polentagriess-Produktion biologisch angebaut wird.

Pro Specie Rara ist eine Schweizer Stiftung, welche sich dafür einsetzt, traditionelle Pflanzensorten und Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren. Ihnen ist es zu verdanken, dass es den roten Mais, eine lokale Sorte aus dem Tessin, überhaupt noch gibt. In den Siebzigerjahren fanden sich die ursprünglichen Samen bei alten Leuten, welche diese Art Mais noch für ihre eigenen Bedürfnisse anbauten.

Genetisch unverändert


Angesichts seiner hervorragenden Qualität hat man sich entschieden, diese alte Maissorte wieder für die Produktion von Polentagriess zu verwenden. Das Projekt für die Wiedereinführung begann im Jahr 2002, und man legte das Schwergewicht vorerst auf die Produktion von Qualitätssaatgut, ab 2004 fing man mit dem Anbau dieser Sorte für die Produktion von Polentagriess an.

Sorgfältig verarbeitet


Die Pflanzen werden ausschliesslich auf biologischer Grundlage angebaut, die Kolben werden ganz geerntet, von Hand verlesen und auch ganz getrocknet. Die Bezeichnung "integrale" bedeutet, dass man auf die Vollkornvermahlung setzt, was einen besseren Nährwert garantiert. Das Produkt kann vielerorts im Tessin gekauft, aber auch über den Onlineversand bezogen werden.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
Samstag
11°
Sonntag
11°