Farbexplosion im Konfitürenglas

Publiziert: 18 September 2016

Der Herbst explodiert in tausend Schattierungen. Es ist Zeit, die Natur ins Einmachglas zu packen, um dem monotonen Winter einige grell-bunte Farbtupfer zu verpassen.

In keiner anderen Jahreszeit sind die Farben so intensiv wie im Herbst. Goldgelb, feuerrot, tieforange, lodengrün und mitternachtsblau strahlt die Welt. Augen und Herz bekommen nicht genug davon. Ist es da nicht selbstverständlich, dass man diese Farbenpracht in den weiss-grauen Winter hineinretten möchte? Und wie soll das gehen? Mit einem Fotoapparat zum Beispiel. Fotos sind immer schön, klar, aber halt auch irgendwie ungeniessbar.

Konfitüren für Herz und Magen


Ganz anders ist es mit den Konfitüren. Marmeladen vermögen es, genau wie die Fotokamera, die herbstlichen Farbexplosionen einzufangen und zu konservieren. Doch können sie eben noch mehr. Sie schmeicheln nicht nur dem Auge und dem Herzen, sondern auch dem Gaumen und dem Magen. Köstlich ihre Süsse, manchmal herb, manchmal säuerlich. Dabei kann es sich um Hagebutten- oder Heidelbeergelee handeln, um Preiselbeer- oder Holunderkonfitüre. Hier geht es aber um Kürbis und Trauben.

Orange und blaue Köstlichkeiten


Sie haben richtig gehört. Kürbis und Trauben. Aus Kürbissen lassen sich ganz wunderbare Marmeladen zaubern. Wer sie nicht selbst an die Arbeit machen will, kann diese anderen überlassen. Dem geschützten Landwirtschaftsbetrieb Fonte 4 in Vaglio zum Beispiel. Dieser produziert die leckere confitüra da züca aus der französischen Sorte Musquée de Provence. Ein farblicher und geschmacklicher Hit ist auch der zweite Fonte-Brotaufstrich: die typische Tessiner confitüra da üga americana. Beide Produkte werden sowohl im Dorfladen in Vaglio als auch in den Tessiner Migrosfilialen angeboten.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
29°
Samstag
29°