Grottini LATI

Publiziert: 8 April 2012

LATI, "LAtte TIcinese" heisst der Dachverband der Tessiner Milchproduzenten und gleichzeitig die Markenbezeichnung verschiedener Tessiner Milch- und Käsespezialitäten.

Das Tessin kennt nicht nur Baumeister, sondern auch Käsekünstler. Die Lati ist dem örtlich hergestellten Produkt verpflichtet. Damit können kilometerweite Transporte vermieden werden. Diese Einheitsmolkerei der Vereinigung der Tessiner Milchproduzenten sammelt tonnenweise die Milch von rund 180 Bauern aus dem Tessin und Misox. Der Rohstoff kommt aus allen Regionen. Aus der Leventina, der Magadinoebene. Aus dem Luganese und Mendrisiotto. Aus den Tälern und dem italienischsprachigen Bündnerland. In S. Antonino, in der Magadinoebene, wird er zu Pastmilch, Milchdrink Weichkäsespezialitäten oder Créme fraiche verarbeitet. Der Frischkäse wird auf klassische Weise mit pasteurisierter Kuhmilch und Molke hergestellt. Sobald die Molke bereit ist, wird sie abgetropft, damit ein trockener, aber cremiger Brei entsteht. Eine besondere Spezialität sind die Grottini. Büscion nennen wir diese Frischkäse. Das spezielle daran ist ihr Kleid: entweder sind sie mit Provence-Kräutern, Paprika und Peperoncini oder, wie die Grottini, mit Pfeffer aus dem Maggiatal eingerollt. Präsentiert in Wännchen zu je drei Stück. Damit sie auch visuell variantenreich daherkommen. Dazu einen lieblichen Tessiner Merlot und eine Schnitte rustikales Valemaggia-Brot, und ein ländlicher Ausflug in die architektonischen Schönheiten wird zum Fest.

Wetter

Freitag
26°
Samstag
27°