Das Tessin lädt zum Eisessen ein

Publiziert: 24 August 2014

Ein Muss für jeden Glace-Liebhaber ist ein Stopp in einer der vielen "Gelaterie", die man im Tessin findet. Selbst gemachtes Eis in vielen verschiedenen Sorten: ein Traum.

Am See flanieren, die Ruhe geniessen und ... ein Glace essen. Ein wahrer Traum. Und auch wenn der Sommer dieses Jahr einfach nicht richtig anfangen will, ein gelato ist immer willkommen. Im Tessin finden sich viele gelaterie artigianali, also Eisdielen, die hausgemachtes Glace anbieten. Frische Früchte, Schokolade oder einfach nur Joghurt. Für jeden Geschmack gibt es eine Sorte.

Man bleibt bei den klassischen Sorten


Doch gibt es einen beliebtesten Geschmack? Wir haben bei einem Glace-Meister, Tiziano Bonacina, nachgefragt. Er hat 2010 mit der Schweizer Mannschaft Silber an der Eis-WM in Rimini gewonnen. Die beliebtesten Sorten seien immer noch die klassischen: Vanille, Schokolade, Haselnuss, Erdbeer und Zitrone. Immer mehr steigt aber auch die Nachfrage nach speziellen, salzigen Glaces. So bietet er zum Beispiel ein Käse-, Safran- oder Gemüseglace an.

Beim Glace Geschichten erzählen


Gute Geschichten lassen sich beim Glace-Essen am besten erzählen. So auch eine Legende über ein "Vorfahr" des Glace. Laut dieser reichte Isaak Abraham einen Mix aus Schafsmilch und Schnee und sagte: "Iss und trink. Die Sonne brennt, so kannst du dich erfrischen." Und diese Mischung war wohl ein Vorgänger des heutigen Eises. Ob die Erzählung wahr ist oder nicht, lässt sich wohl niemals feststellen. Doch sie ist sicherlich eine schöne Geschichte, die man weitererzählen kann. Zum Beispiel beim nächsten Glace...

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6500 Bellinzona
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Wetter

Freitag
Samstag
Sonntag
10°