Gazosa, Limonade made in Ticino

Publiziert: 29 Juli 2012

Die Gasosa Ticinese gibt es seit mindestens 75 Jahren. Verbrieft ist jedenfalls die Gründung der Fabbrica Gazose der Coduris in Mendrisio.

Dieser dumpfe, ploppige Knall

Wir finden sie in Bellinzona, Biasca, Locarno, Lugano, Mendrisio, Personico und im italienischsprachigen Misox. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Fast scheint es, dass alle Regionen eine Gasosa-, Gazzosa- oder Gazosaherstellung ihr Eigen nennen. So variantenreich wie der Name sind auch die Geschmäcker: da finden wir neben der klassischen Limonade mit Zitronenaroma auch noch Himbeere oder Mandarine. Die Zutaten sind Wasser, viel Zucker, Weissweinessig, mindestens zwei Zitronen und Lindenblüten- sowie Schwarztee und Salbei. Mittlerweile findet sich bei Grossverteilern eine Variante in Plastikflaschen. Allerdings gehört zur klassischen Gasosa der Kapselverschluss genauso dazu wie der dumpfe, ploppige Knall beim Öffnen. Gewiefte Kellner treten beim Servieren meist einen Schritt vom Kundentisch zurück, um bei der Öffnungszeremonie dem Gast die süsse Berieselungsdusche zu ersparen. Handkehrum ist es bei Kindern ein beliebter Sport, die Flasche selber und möglichst nahe bei den Eltern oder dem Spielgefährten zu öffnen. Die Gasosa Ticinese gibt es seit mindestens 75 Jahren. Verbrieft ist jedenfalls die Gründung der Fabbrica Gazose der Coduris in Mendrisio.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6501 6501
info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wo

Wetter

Sonntag
Sonntag
Montag
12°