Hochgenuss Alpkäse

Publiziert: 19 Mai 2019

Frische Höhenluft und feinste Kräuter, wilde Natur und stille Abgeschiedenheit. Fast schmeckt man all das heraus aus dem Tessiner Alpkäse, der ganz oben, auf höchstem Niveau, produziert worden ist.

Die Notwendigkeit, möglichst das gesamte nutzbare Territorium zu bewirtschaften, zwang die Einwohner der Tessiner Täler bereits im 12. Jahrhundert dazu, ihren ganzen Viehbestand inklusive der Milchkühe zur Sömmerung in die höher gelegenen Gebiete zu bringen. Die Entfernung zu den Siedlungsgebieten und die Unausweichlichkeit, lang haltbare Produkte herzustellen, führten zur Herstellung von Alpkäse.

Höchste Qualität


Auf den Tessiner Alpen, die sich auf einer Höhe zwischen 1500 und 2400 Metern über Meer befinden, wachsen schmackhafte Kräuter und Gräser. Auf einer Alpweide kann man bis zu 250 verschiedene Pflanzensorten vorfinden, auf einer Talweide höchstens deren zwanzig. Und genau diese Artenvielfalt, welche von Alp zu Alp verschieden ist, gibt dem jeweiligen Käse seine einzigartige geschmackliche Note.

Reife Leistung


In jedem Bissen, am besten zu einem guten Glas Wein genossen, steckt eine eigene Geschichte, eine über harte Arbeit, karge Bergwelt und Tradition. Von Wissen, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, und dem Wissen von der Notwendigkeit, mit der Zeit Schritt zu halten, die neuen gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und dabei eine Tätigkeit weiter zu betreiben, deren Lohn höchsten Genuss verspricht.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
14°
Samstag
16°