Auf den Spuren der Vogelfänger

Publiziert: 17 Juli 2016

Frei wie ein Vogel im Wind? Davon konnten die Tiere, die in einem "Roccolo" landeten, nur noch träumen. Was es mit den Türmen auf sich hat, erfahren Ausflügler beim Besuch Scudellates.

Ganz unten, in der südlichsten Ecke des Tessins, befindet sich ein richtig ursprüngliches Tal. Und ganz oben, am nördlichsten Ende dieses Tals, befindet sich ein kleines Dorf. Scudellate im Muggiotal. Es liegt auf einer Höhe von 910 Metern und ist fast nur einen Steinwurf von Italien entfernt. Man könnte an der kleinen Kapelle S. Antonio vorbei und über die Grenze wandern und das hübsche Erbonne besuchen, das früher zur Helvetischen Republik gehörte. Aber wir unternehmen von Scudellate aus einen Ausflug in die Vergangenheit, in die Zeit des Vogelfangs.

Netze in den Bäumen wurden zur Falle


Im Dorf verweist ein Wegweiser auf einen "Roccolo" – auf einen Vogelfangturm. Der "Roccolo di Meri" liegt etwas oberhalb Scudellates, ist in rund 15 Minuten zu Fuss erreichbar, und erstreckt sich über drei Stockwerke. Mit einem Köder wurden Zugvögel früher ins Innere gelockt, und beim Versuch wieder herauszufliegen landeten sie in einem vor dem Turm, zwischen Bäumen, gespannten Netz. Das ausgeklügelte System ermöglichte hohe Fangquoten. Vögel linderten die Hungersnot, wurden aber auch als Singvögel gezüchtet. Oder um Menschen Gesellschaft zu leisten. Der Vogelfang wurde 1875 per eidgenössischem Jagdgesetz gesamtschweizerisch verboten.

Das Innere des Turms erkunden


Der Roccolo von Scudellate wurde vom Ethnografischen Museum des Muggiotals in Cabbio restauriert und kann besichtigt werden. Das Museum organisiert auch geführte Besuche. Der nächste, geleitet von Fabio Bossi, findet am Sonntag, den 31. Juli von 14.00 bis 16.30 Uhr statt, dann wieder einer am 18. September (Information und Anmeldung unter Tel. +41 91 690 20 38, info@mevm.ch). An diesen beiden Nachmittagen ist der Roccolo ausserdem frei zugänglich. Frei, das sind und bleiben heute auch die vielen Vögel, die in der Valle di Muggio in den Bäumen sitzen und durch die Luft gleiten. Beheimatet sind im Tal, das 2014 zur "Landschaft des Jahres" erkoren wurde, Kleiber, Elstern, Wendehälse und Meisen.

Info

Tourist Office Mendrisio - Scudellate
Via Lavizzari 2
6850 Mendrisio
+41 91 641 30 50
info@mendrisiottoturismo.ch

www.mendrisiottoturismo.ch
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • The View Lugano

    10.1 km

    The View Lugano

  • Resort Collina d'Oro
  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

Fox-Town-17839-TW-Interna.jpg

FoxTown

7.1 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
22°