Museo Vela: einmaliges Künstlerhaus

Publiziert: 18 August 2013

Das Museum Vela in Ligornetto ist für Stararchitekt Mario Botta der beste Beweis dafür, dass es im Tessin ausser Kirchen und Burgen noch viele weitere interessante Gebäude gibt.

Im Tessin findet sich zeitgenössische Architektur, aber auch Spuren aus der Romantik, des Barocks oder militärische Strukturen… denken wir nur an die Burgen von Bellinzona! In der Vielfalt der Zeugnisse aus der Vergangenheit gibt es auch ein ganz spezielles Gebäude: das Museum Vela in Ligornetto. "Beim Museo Vela handelt es sich eigentlich um das in ein Museum umgewandelte Künstlerhaus: Vincenzo Vela, Bildhauer von internationalem Renommee, liess es gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbauen. Die Residenz diente auch als Atelier und Ausstellungszentrum", erklärt uns Mario Botta.

Vincenzo Vela


Der Künstler Vincenzo Vela, geboren 1820 in Ligornetto, nur wenige Kilometer von Mendrisio entfernt, hat in Mailand studiert und wurde bald zum wichtigsten Vertreter des Naturalismus und der Ideale des Risorcimento in der Skulptur. Nach einer fruchtbaren Arbeitsperiode in Turin, zog er sich an seinen Geburtsort zurück und verfolgte dort seine künstlerische Tätigkeit. Zu seinen bekanntesten Werken gehört Spartakus, der in Ligornetto aufbewahrt wird, der sterbende Napoleon, den Vela an der Weltausstellung 1867 in Paris präsentierte und damit dort den ersten Preis gewann sowie die Opfer der Arbeit, die er zur Eröffnung des Gotthard-Eisenbahntunnels 1882 ausführte. Der Bildhauer ist 1891 gestorben.

Ein ganz spezieller Ausstellungsraum


Das Wohnhaus von Vincenzo Vela, umgeben von einem schönen englischen Garten, wurde von dessen Sohn in testamentarischem Nachlass der Eidgenossenschaft übertragen. Dieses erfuhr in den vergangenen Jahrzehnten eine umfassende, von Mario Botta geleitete Renovierung. "Die Eingriffe waren zeitgenössischer Art, denn es ging darum, der Ausstellung den passende Raum und Licht zu verschaffen. In der Geschichte des Gebäudes und des Künstlers finde ich die Verbindung zum italienischen Risorgimento besonders interessant. Vela hat mit grosser Überzeugung daran teilgenommen. In seinen Werken finden sich politisches Engagement und das Streben nach Perfektion der grossen klassischen Tradition."
Das Museum zeigt zahlreiche Werke von Vincenzo Vela, aber auch von seinem Bruder Lorenzo und vom Sohn Spartaco sowie eine beachtenswerte Sammlung an Gemälden aus der Lombardei und dem Piemont des 19. Jahrhunderts, Hunderte von Zeichnungen und eine der ältesten privaten Fotosammlungen der Schweiz.

Info

Museo Vincenzo Vela
Largo Vela
6853 Ligornetto
+41 91 640 70 44/40
museo.vela@bak.admin.ch
www.bundesmuseen.ch
www.mendrisiottoturismo.ch
www.ticino.ch

Preis
Erwachsene: CHF 12.- Reduziert / Gruppen: CHF 8.-

Wann

Juni-September 10.00-18.00 Uhr Oktober-November 10.00-17.00 Uhr Sonntag 10-18 Uhr Montag geschlossen

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'Oro
  • The View Lugano

    13.7 km

    The View Lugano

  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

Fox-Town-17839-TW-Interna.jpg

FoxTown

2.4 km

Wetter

Freitag
29°
Samstag
29°